Erwin Krüger trifft Pyramide

Schießwettkampf beim Schützen-Corps (von links): Edelgard Kampe, Christian Muralt, Melanie Stadler, Erwin Krüger, Florian Reetz, Andreas Thöne und Björn-Elmar Pitzschel. (Foto: Tobias Röbber)

Schießwettkampf am Himmelfahrtstag

LEHRTE (r/gg). Am Himmelfahrtstag herrschte wieder ein buntes Treiben auf dem Vereinsgelände des Schützen-Corps Lehrte am Hohnhorstweg. Björn-Elmar Pitzschel hatte für dieses Jahr wieder eine besondere Scheibe aufgelegt. Ziel war es pyramidenförmig angeordnete Kronkorken zu treffen. 23 Mitglieder aus allen Abteilungen des Schützenvereins legten an. Angefeuert von zahlreichen Gästen ging das fröhliche Schießen nach 261 Schüssen mit einem gezielten Schuss zu Ende.
Zuvor waren 15 Schüsse notwendig, dass der erste Kronkorken nach einem Treffer von Melanie Stadtler fiel. Nach weiteren 39 Schüssen konnte Andreas Thöne den zweiten Kronkorken sein eigen nennen, Christian Muralt ergatterte 60 Schüsse später den Dritten Kronkorken.
38 Schüsse hielt der vierte Kronkorken stand, bis er von Florian Reetz abgeschossen wurde. Der vorletzte Kronkorken wurde nach 66 Schüssen schließlich von Edelgard Kampe errungen. Das besonders begehrte letzte Teil sicherte sich nach 43 Schüssen schließlich Erwin Krüger. "Alle Beteiligten hatten wieder viel Spaß und genossen den Himmelfahrtstag bei schönstem Wetter auf dem Vereinsgelände des Schützen-Corps", so der Bericht von Tobias Röbber.