Erntezeit bei der Siedlergemeinschaft „Glück Auf“ Lehrte

Ernteten mit vollen Händen: Die Kinder aus den Kitas „Villa Nordstern“ und Dürerring im Gemüsegarten am Siedlerheim „Glück Auf“. (Foto: SGM Glück Auf/Helga Laube-Hoffmann)

Saisonabschluss der Kita-Kinder in „ihrem“ Gemüsegarten

LEHRTE. Zum letzten Mal in diesem Jahr kamen die kleinen Kids vom DRK-Kindergarten „Villa Nordstern“ und dem städtischen Kindergarten Dürerring mit ihren Erzieherinnen zu „ihrem“ Gemüsegarten auf das Siedlergelände am Knappenweg um kurz vor dem Erntedanktag die Beete abzuernten: Möhren, Kohlrabi, Erdbeeren Blumen, kleine Kürbisse, Sellerie und Sonnenblumen.
Voller Tatendrang und entsprechender Kleidung gingen sie ans Werk. Begehrt waren vor allem die großen Kohlrabi. Die ließen sich nämlich relativ leicht aus der Erde ziehen und füllten den mitgebrachten Bollerwagen auch ganz schön aus.
Andere Kinder wiederum hatten ihren Spaß daran, Eicheln und bereits verfärbtes Laub zu sammeln.
Das Projekt „Kindergartenkinder entdecken die Natur“ auf dem Gelände der Siedlergemeinschaft „Glück Auf“ wurde auch im zweiten Jahr von den Kindergärten gut angenommen, so die Vorsitzende Helga Laube-Hoffmann.
„Und die Kinder machen so begeistert mit“, ergänzt Frau Jünemann, Leiterin des DRK-Kindergartens „Villa Nordstern“. Sie hofft, dass auch im nächsten Jahr wieder auf dem Siedlergelände gegärtnert werden darf und dankte der Siedlergemeinschaft, die dieses Projekt initiiert hat und nur durch das große persönliche Engagement von Mitgliedern ermöglicht wurde.