Ergebnisse aus der Schule

Darstellendes Spiel haben die IGS-Schüler des elften Jahrgangs vorbereitet. (Foto: Stadt Lehrte)

Präsentation in der Galerie am 9. März

LEHRTE (r/gg). Für Montag, 9. März, um 18 Uhr lädt die Stadtverwaltung zur IGS-Präsentation in der Städtische Galerie, Alte Schlosserei 1, ein. Ergebnisse aus dem musischen Unterricht der Oberstufenklassen werden zu sehen sein. Der Bereich Kunst unter der Leitung von Marina Knigin zeigt Werke zum Thema „Fremd – eine ästhetische Forschung“. Unter der Leitung von Marco Lambertz ist in der Oberstufe Musik ein selbstkomponierter Blues entstanden, der zu hören sein wird. Der 13. Jahrgang im Fach darstellenden Spiel zeigt ein etwa 30 Minuten langes, selbst erarbeitetes Stück mit dem Titel „Es war einmal… Nachrichten aus der Realität". Ein Gemeinschaftsprojekt des elften Jahrgangs aus dem Bereich der musisch-kulturellen Bildung hat sich mit der "Commedia dell´ arte" befasst und dazu ein Theaterstück entwickelt.
Es besteht Zeit für Gespräche und Fragen zum musischen Unterricht und den vorgestellten Ergebnissen. Weiterhin kann die Ausstellung „Out and About“ mit Werken von Beate Köhne (Malerei) und Torsten Schumann (Fotografie) betrachtet werden.
Die Stadtverwaltung bezieht sich damit auf ein Positionspapier des "Deutschen Städtetags", wonach die Bedeutung der kulturellen Bildung und die Notwendigkeit der Vermittlung betont wird.
Der Eintritt ist frei.