Erfolgserlebnis in der Praxis

Die Kooperation zwischen der Firma TenneT und der Realschule ist auf dme Weg (von links): Leon Müller (Azubi EBT), Hendrik Prekel (Ausbilder), Sven Wolf (9a), Timo Beck (9b), Daban Hamah (9b), Max Wietig (9a), Robin-Alexander Koch (9a), Kevin Tschendel (9b), Marc-André Lehmann (9b), Florian Michael (Azubi EBT) und Thomas Tomko (Ausbilder). (Foto: Janine Weidmüller)

Realschule Lehrte kooperiert mit TenneT

LEHRTE (r/gg). Im vergangen Jahr wurde eine Kooperation zwischen der TenneT TSO GmbH, Strom-Netzbetrieb, und der Realschule Lehrte geschlossen. Schüler des neunten Jahrgangs im Profil Technik fuhren zur Werksbesichtigung nach Ahlten. Dort informierte Ausbildungsmeister Hendrik Prekel über die Geschäftsfelder der Firma und mögliche Ausbildungsberufe. "Die Berufsorientierung ist ein wichtiger Baustein unserer schulischen Ausbildung", bekräftigte Konrektor Burkhard Gehrke und freute sich vor Ort über den Vortrag zum Ablauf der Bewerbung, den gestellten Anforderungen und Auswahlprozessen. Lehrerin Jutta Jurke und ihren Schülern gefielen insbesondere die Führungen durch das Umspannwerk und die Ausbildungswerkstätten durch Hendrik Prekel und seinem Kollegen Bernd Keßmeier.
Zwei Wochen später waren die Realschüler dran, ihre Fähigkeiten unter Beweis zu stellen. Die beiden Ausbilder Hendrik Prekel und Thomas Tomko besuchten mit zwei Auszubildenden der Firma TenneT die Schule und erarbeiteten mit den jungen Technikern Hausinstallationsschaltungen, an denen an zwei Projekttagen hoch engagiert gearbeitet wurde. Dies konnte Hendrik Prekel nur unterstreichen: "Es ist spannend zu beobachten, wie die Schüler im Laufe der Zeit eine Begeisterung entwickeln und heute so engagiert arbeiten." Die Schüler waren wirklich stolz auf ihre Leistung. "Endlich hatten wir die Theorie auch in der Praxis und ein richtiges Erfolgserlebnis. Die Unterstützung der Ausbilder und Azubis war super", berichtete Sven Wolf aus der 9a, der sich sicher ist, dass ihn das Gelernte auch privat weiterbringen könne. Sein Mitschüler Max Wietig pflichtete ihm bei: "Wir haben mit Bauteilen gearbeitet, die jeder zu Hause hat, die man aber nicht sieht." Alle Beteiligten sind sich einig, dass diese Kooperation überaus harmonisch funktioniert hat und in den kommenden Jahren wiederholt werden muss. Eine gelungene Aussicht für die kommenden neunten Klassen im Profil Technik der Realschule Lehrte.