Erfolg für Lehrter Gymnasiasten

Johannes Raitz von Frentz sicherte sich bei der Mathematik-Olympiade auf Landesebene die Goldmedaille. (Foto: Privat)

Gold und Silber für Johannes Raitz von Frentz und Lukas Schulze bei der Landesrunde der Matheolympiade

Lehrte (r/bs). Vom 24. bis zum 26. Februar 2022 fand die Landesrunde der 61. Matheolympiade am Mathematischen Institut der Uni Göttingen statt.
Vom Lehrter Gymnasium waren wieder Johannes Raitz von Frentz (Jahrgang 11 - Goldmedaille und Lukas Schulze (Jahrgang 12 - Silbermedaille) dabei. Dies ist ein herausragendes Ergebnis. Lukas und Johannes hatten sich vorher über die Schul- und Regionalrunde zur niedersächsischen Landesrunde qualifiziert.
Nachdem letztes Jahr die Landesrunde komplett online stattfinden musste, startete ein Großteil der Mathe-Asse – ab Jahrgang 7- nun wieder in Präsenz an der Göttinger Uni. Lukas und Johannes tüftelten an zwei Tagen in jeweils vierstündigen Klausuren an komplizierten Beweisverfahren aus den Bereichen der Algebra, Analysis, Zahlentheorie, Kombinatorik und Geometrie.
Als Hilfsmittel waren nur Schreibzeug, Geodreieck, Zirkel und die eigene mathematische Kreativität erlaubt, denn Formelsammlungen, Taschenrechner und auch sonstige elektronische Geräte waren verboten. Geschrieben wurden die Klausuren unter anderem in der Bibliothek des Mathematischen Instituts, was eine entsprechende Atmosphäre bot, denn hier sind die Regale bis unter die Decke mit mathematischer und physikalischer Literatur gefüllt.
Anschließend machten sich über 70 Professoren, Dozenten und Studenten an die Arbeit, alle Klausuren zu korrigieren. Das Rahmenprogramm musste dieses Jahr online stattfinden. Nachdem am Donnerstag und Freitag alle Anstrengungen in die Klausuren gelegt wurden, endete damit der Präsenzteil für Lukas und Johannes.
Am Sonntag konnten die Teilnehmer ab 14.00 Uhr eine Mathematik-Vorlesung von Frau Professor Dr. Plonka-Hoch über Zoom anschauen. Hier wurde unter anderem der Beweis der Gaußschen Summenformel gezeigt und ein Überblick über einige bekannte Mathematiker gegeben.
Anschließend fand die Siegerehrung (ebenfalls über Zoom) statt. Die musikalische Begleitung der Veranstaltung auf dem Klavier, die Begrüßungsrede des Leiters des Mathematischen Instituts und die Moderation des Matheolympiaden-Teams erinnerten an die eigentlich immer in Präsenz stattfindende Siegerehrung vor Ort in Göttingen.
Die Preisträger wurden mit Namen und Schule eingeblendet, sodass mit Lukas und Johannes das Lehrter Gymnasium gleich mit zwei Medaillen vertreten war. Ebenfalls erreichten die beiden, obwohl es die beiden einzigen Teilnehmer dieser Schule waren, mit ihren zwei Medaillen noch den dritten Platz in der Schulwertung.