Ensemble mit neuer Leitung

Gabriel Gutzmann hat die musikalische Leitung des „Ensembles vis-á-vis“ übernommen. (Foto: C. Schumann)

Chorleiter Gabriel Gutzmann hat übernommen

LEHRTE (r/gg). Das für seinen anspruchsvollen Gesang bekannte "Ensemble vis-á-vis“ hat seit Kurzem einen neuen musikalischen Leiter. Jürgen Tippe, der den kleinen Chor vor zehn Jahren gegründet und ihn in kürzester Zeit zu einem hervorragenden Klangkörper formte, hat nun aus gesundheitlichen Gründen die Leitung an Gabriel Gutzmann abgegeben, der sich inzwischen schon gut eingearbeitet hat und bereits Probenfortschritte erzielen konnte. Gabriel Gutzmann studierte zuerst Violoncello in Lübeck und Berlin, bis er seine wahre Leidenschaft als Dirigent und Chorleiter fand. Seitdem studiert er Schulmusik an der Musikhochschule Hannover mit dem Hauptfach Dirigieren und hat schon an mehreren Projekten innerhalb und außerhalb der Hochschule mitgewirkt. Zu den Höhepunkten des letzten Jahres zählte die Einstudierung einer Uraufführung mit dem Hochschulchor und die Leitung des Wunstorfer Kammerorchesters beim alljährlichen Sommerkonzert. Dem Anspruch des „Ensembles vis-á-vis“ entspricht es, dass Gabriel Gutzmann früh im nächsten Jahr ein Konzert anstrebt und mit dem Ensemble auch beim diesjährigen Adventssingen wieder dabei sein möchte.
Gabriel Gutzmann baut dabei auf die Arbeit von Jürgen Tippe auf. Zu den herausragenden Ergebnissen seiner Arbeit in der jüngeren Vergangenheit gehören das von Peine bis Nienburg häufig gesungene, abendfüllende Programm „Musik für Freunde“, mit Werken aus sechs Jahrhunderten sowie das Chorprojekt zur Aufführung der Pastoralmesse „Christkindlmesse“ von Ignaz Reimann, bei dem Jürgen Tippe mehrere Chöre und diverse weitere Sänger und Sängerinnen zu einem über hundertköpfigen Projektchor vereinte.
Auftritte des Ensembles waren und sind in Lehrte und Umgebung immer ein Höhepunkt im nicht-professionellen Chorgesang.
Neue Chormitglieder sind willkommen. Sopran, Alt Tenorb oder Bass - alle werden gebraucht. Interessierte melden sich per E-Mail vav@doppelterz.de.