Enorme Beteiligung beim Schachturnier

Lara Schulze ist Lehrter Schach-Stadtmeisterin, Jan Salzmann, Vorsitzender des Lehrter Schachklubs gratulierte. (Foto: privat)

Spannender Verlauf, Lara Schulze ist Stadtmeisterin

LEHRTE (r/gg). Zum 35. Mal wurde die Lehrter Schach-Stadtmeisterschaft zusammen mit dem Lehrter Open unter der Regie des Schachklubs Lehrte in der IGS in der Südstraße ausgetragen. Die Ausrichter waren in diesem Jahr von der enormen Beteiligung überrascht und freuten sich mit 139 Teilnehmern über eine Rekordbeteiligung. Traditionell nahm am Turnier auch eine Gruppe von Spielern aus Lehrtes Partnerstadt Staßfurt teil.
Anders als in den letzten Jahren kristallisierte sich schnell ein klarer Titelfavorit heraus. Dennes Abel von den Schachfreunden Berlin, der das Turnier schon zuletzt 2016 für sich entscheiden konnte, schaffte es in diesem Jahr erneut, sich mit achteinhalb von neun Punkten an die Spitze zu setzen – einen Punkt vor Verfolger Tobias Vöge (Stader SV) und der am Ende drittplatzierten Lara Schulze, die sich von nun an Lehrter Stadtmeisterin nennen darf.
Der Kampf um die Lehrter Stadtmeisterschaft war bis vor der letzten Runde noch sehr spannend und sowohl Marine Zschischang als auch Christian Hartogh hätten noch Chancen gehabt, an Lara Schulze vorbei zu ziehen, die in der letzten Runde gegen den Zweitplatzierten Tobias Vöge verlor.
Hinter der Stadtmeisterin folgten in der Frauenwertung die beiden Lehrter Frauen-Bundesliga-Spielerinnen Marine Zschischang und Stefanie Düssler. U14-Stadtmeister wurde der Lehrter Lukas Schulze.
Zuvor wurde in denselben Räumen die Lehrter Jugendserie, ein Jugendturnier in verschiedenen Altersklassen, ausgerichtet. Auch hier konnte mit 177 Teilnehmern ein Teilnehmerrekord aufgestellt werden. Die Lehrter Jugend war in diesem Turnier mit sechs Medaillenrängen besonders erfolgreich.