Energiegenossenschaft Lehrte baut ein Solarkraftwerk

Auf diesen riesigen Logistik-Lagerhallen an der Europastraße im Güterverkehrszentrum werden ab morgen auf 38.000 Quadratmeter Dachfläche die 7.000 Module des Solarkraftwerks der Energiegenossenschaft Lehrte montiert. (Foto: Stadtwerke Lehrte)

Investitionen von 3,6 Millionen auf Dächern von Logistikhallen

LEHRTE (r/kl). Nach der zweiten Bürgersolaranlage auf dem Dach der Sporthalle im Südring wird durch die Energiegenossenschaft Lehrte eG nun das dritte Objekt in Angriff genommen. Der Aufsichtsrat der Genossenschaft hat für das große Projekt jetzt grünes Licht gegeben.
In der Europastraße 3 und 5 werden auf zwei riesigen Hallen der Firma Nibler zwei Photovoltaik-Anlagen mit einer elektrischen Spitzenleistung von jeweils 800 Kilowatt errichtet. Rechnet man beide Anlagen zusammen, so entsteht hier ein Solarkraftwerk mit einer Gesamtleistung von 1,6 Megawatt. Damit können rund 1,5 Millionen Kilowattstunden Sonnenstrom im Jahr erzeugt werden, welche zur Versorgung von etwa 428 Lehrter Haushalten ausreichen.
Die Hallen haben gigantische Abmessungen. Die Fläche eines Hallenflachdaches beträgt 19.000 Quadratmeter. Auf 38.000 Quadratmeter Dachflächen werden insgesamt rund 7.000 Stück Solarmodule aus polykristallinem Silizium montiert.
Für die Nutzung der Dachflächen ist von der Energiegenossenschaft mit der Firma Nibler als Eigentümer der Hallen ein Gestattungsvertrag mit einer Laufzeit von 20 Jahren abgeschlossen worden. Der elektrische Strom aus dem Solarkraftwerk wird über zwei Trafostationen in das Lehrter 20.000-Volt-Netz eingespeist. Mit der Montage des Solarkraftwerkes wird bereits am 25. Mai begonnen.
Die Investitionskosten für das Solarkraftwerk werden etwa 3,6 Millionen Euro betragen. Das Projekt wird zunächst mit Bankdarlehen finanziert, die durch Eigenkapital der Genossenschaftsmitglieder Stück für Stück abgelöst werden können.
Auf Grund der großen Stückzahl der Solarmodule, können diese sehr kostengünstig beschafft werden. Deshalb lässt sich die geplante Rendite von etwa drei Prozent auf die Kapitaleinlagen auch mit dem Einsatz von Bankdarlehen bei solchen großen Projekten erwirtschaften.
Die Mitgliederzahl der Energiegenossenschaft ist inzwischen auf 147 Mitglieder angewachsen. Die Genossenschaft nimmt gern noch weitere Mitglieder auf um noch mehr Projekte für die Erzeugung von umweltfreundlicher Energie in Lehrte realisieren zu können. Informationen zur Mitgliedschaft erhalten InteressentInnen bei der Volksbank Lehrte unter Telefon (05132) 8 64 74 79 oder im Internet unter www.eg-lehrte.de.