Elfjährige tödlich verletzt

Unfall auf der Kreuzung Ostring und Mielestraße

LEHRTE (r/gg). Freitagmorgen um 7.10 Uhr ist es an der Kreuzung Ostring und Mielestraße zu einem Unfall zwischen einem abbiegenden Müllfahrzeug und einer zu Fuß die Straße überquerenden, elfjährigen Schülerin gekommen. Das Mädchen ist mit lebensgefährlichen Verletzungen in eine Klinik gekommen und starb wenige Stunden später an ihen schweren Verletzungen. Der Fahrer des Müllwagens war zunächst flüchtig, ist aber am Abend ermittelt worden.
Nach bisherigen Erkenntnissen war die Schülerin zu Fuß auf der linken Fußwegseite der Straße Ostring in Richtung Am Pfingstanger unterwegs. In Höhe der Kreuzung zur Mielestraße wollte sie auf einer Fußgängerfurt den Ostring bei für sie geltendem Grünlicht der Ampel überqueren, um ihren Fußweg auf der rechten Gehwegseite der Mielestraße fortzusetzen. Hierbei übersah sie offenbar der bislang unbekannte Fahrer eines Müllwagens, der mit seinem Fahrzeug stadtauswärts unterwegs war und von der Mielestraße nach rechts in die Straße Ostring abbiegen wollte. Die Elfjährige erlitt bei dem Unfall lebensgefährliche Verletzungen und kam in einem Rettungswagen unter Begleitung eines Notarztes zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus, wo sie mittags starb. Der verursachende Fahrer des Müllwagens entfernte sich nach dem Zusammenstoß unerlaubt von der Unfallstelle. Ein Entsorgungsunternehmen hatte aufgrund der Berichterstattungen selbst die Fahrdaten seiner Fahrzeuge überprüft und daraufhin den Hinweis auf ihren Müllwagen und den dazugehörigen Fahrer an die Polizei gegeben. Nach ersten Angaben des Fahrers hatte dieser kein Unfallgeschehen wahrgenommen und daher seine Fahrt fortgesetzt.