Elektroroller brennt in Garage

Feuerwehr-Einsatz am späten Montagabend

Arpke (r/gg). Die Einsatzkräfte der freiwilligen Feuerwehr Arpke und Sievershausen wurden am Montagabend gegen 22 Uhr zu einer Rauchentwicklung in einer Garage in den Bereich der Elbinger Straße in Arpke alarmiert. Zusätzlich wurden die Einsatzkräfte informiert, dass sich neben einem Auto auch ein Elektroroller in der Garage befinden soll. Vor Ort eingetroffen bestätigte sich die erste Meldung. Durch das heruntergelassene Tor drang Rauch, ein öffnen des Garagentors von außen war nicht mehr möglich. Unter schwerem Atemschutz betraten die Feuerwehrkräfte über den Gartenbereich die Garage und öffneten das Garagentor von innen. In der Garage selbst musste kein Feuer bekämpft werden, jedoch hatte hier zuvor ein Elektroroller gebrannt und war vollständig verschmort. Die Einsatzkräfte kontrollierten die Garage mittels Wärmebildkamera auf Glutnester, schoben das Auto und noch einen Roller aus der Garage, um diese ebenfalls zu kontrollieren. Das Auto wies im Frontbereich starke Hitzeschäden auf. Im Haus gab es eine leichte Verrauchung, die von den Feuerwehrmännern belüftet wurde. Einsatzende war gegen Mitternacht.
Zur Brandursache und Schadenhöhe gibt es noch keine Angaben. Im Einsatz waren die Feuerwehren Arpke und Sievershausen mit ingesamt fünf Fahrzeugen und 32 Einsatzkräften, sowie der Rettungsdienst und die Polizei - so der Bericht von Feuerwehr-Sprecher Benjamin Rüger.