Einsatz des THW beendet

Einsatzkräfte aus dem Lehrter THW beenden den Dienst für das Behelfskrankenhaus auf dem Messegelände (von links): Dieter Post, Patrick Bloch und Fantine Lehnen. (Foto: THW/Rainer Lange)

Behelfskrankenhaus auf dem Messegelände

LEHRTE (r/gg). Parallel zur Errichtung des Behelfskrankenhauses in mehreren Hallen auf dem Laatzener Messegelände leisteten 13 Lehrter THWler über mehrere Wochen 800 Stunden Dienst zum Betrieb der Fernmeldeinfrastruktur. Dies wurde von der Regionsverwaltung nun beendet. Das für 400 Patienten mit mittelschwerer Erkrankung ausgelegte Behelfskrankenhaus ist für die Entlastung der regulären Krankenhäuser vorgesehen. Die Anlage wird jetzt in den "Standby Betrieb" versetzt - möglicherweise bis Februar 2021. Es ist geplant, in 14-tägigem Rhythmus die Technik zu überprüfen und so die Betriebsbereitschaft aufrecht zu erhalten. Die bisher eingesetzten Helfer bleiben in Rufbereitschaft. Die THW-Technik ist nun einschließlich Fahrzeugen wieder in der Unterkunft in Lehrte einsatzbereit - so der Bericht von THW-Sprecher Rainer Lange.