Einkaufsbummel mit Vergnügen

Aktionen und Angebote, Geschäfte haben viel zu bieten

Lehrte (r). „Martinsmarkt und Märchentage“ steht als Motto über den Märchentagen und über dem verkaufsoffenen Sonntag, 7. November. Beim herbstlichen Einkaufsbummel in der Zeit von 13 bis 18 Uhr gibt es viel zu entdecken: Die gut 30 geöffneten Geschäfte im Neuen Zentrum, auf der Burgdorfer Straße und im Einkaufszentrum Zuckerfabrik haben eine Menge abwechslungsreiche Aktionen im Gepäck.
Einkaufsmöglichkeiten bestehen auch außerhalb der drei Zentren. So öffnen das KüchenCenter Lehrte im Burchard-Retschy-Ring, Jysk an der Germaniastraße und der Caravane Shop am Sedanplatz mit individuellen Aktionen für die Kunden ihre Türen.
Bereits im Laufen ist der Märchen-Fotowettbewerb: Kinder zwischen vier und 14 Jahren haben sich in ihrem eigenen Zuhause märchenhaft verkleidet und sich fotografieren lassen. Die Fotos wurden abgegeben und sind nun in den Schaufenstern der Geschäfte ausgestellt. Passanten können am verkaufsoffenen Sonntag durch Stimmzettel abstimmen, welches die schönste Aufnahme ist. Die ersten drei Plätze werden prämiert.
Am Sonntagnachmittag werden an verschiedenen Orten im Innenstadtbereich Märchen vorgelesen. Liebevoll wurde von der Bibliotheksgesellschaft Lehrte eine Märchen-Route für Groß und Klein durch sieben Geschäfte/Stationen vorbereitet.
An folgenden Orten werden Märchen der Gebrüder Grimm vorgelesen:
14 Uhr: best labels - „Vom Fischer und seiner Frau“ gelesen von Susanne Veenhuis; 14.30 Uhr: Brunnen am CCL - „Hans im Glück“ gelesen von Ute Coviello; 15 Uhr: Bettenhaus Welge - „Rumpelstilzchen“ gelesen von Hans-Joachim Deneke-Jöhrens;
15.30 Uhr: Städtische Galerie - „Der gestiefelte Kater“ gelesen von Rolf Hirschberg; 16 Uhr: best labels - „König Drosselbart“ gelesen von Rosemarie Thiele; 16.30 Uhr: Parkhaus - „Frau Holle“ gelesen von Anna-Lena Schrader; 17 Uhr: Bettenhaus Welge - „Die goldene Gans“ gelesen von Irmtraut Balzer. Gekennzeichnet werden die einzelnen Leseorte durch eine vor ihrer Tür stehende Eule mit dem Emblem der Bibliotheksgesellschaft Lehrte.
Märchenhafte Figuren von Art Tremondo wandeln durch die Innenstadt und verzaubern die Gäste aus Nah und Fern.
Bei einer Märchen-Rallye können in zehn verschiedenen Geschäften und deren Schaufenstern von den Einkaufsbummlern Märchenmotive gesucht werden. Diese wurden von der Klasse 4 b der Albert-Schweitzer-Schule coloriert. Wer die Motive erkennt und dann das richtige Lösungswort auf dem Rallye-Zettel notiert, nimmt an einer Verlosung mit wertvollen Preisen teil.
Zahlreiche Speisen- und Getränkestände auf dem Martinsmarkt bieten jedem Gaumen das Passende. Das reicht von der deftigen Kürbissuppe über Frühlingsrollen, Gegrilltem bis hin zu den süßen Sachen wie Waffeln, Schmalzkuchen, Crêpes oder gebrannte Mandeln. Für den Durst zum Aufwärmen oder Abkühlen stehen Glühwein und Kaltgetränke bereit.
Verschiedene Hobbykünstler und weitere gewerbliche Standbetreiber verkaufen ihr Waren. Vielleicht findet sich ja zwischen Handarbeiten, Holzartikeln, Schmuck und Dekorationsartikeln auch ein passendes Weihnachtsgeschenk.
Auch für die Kinder gibt es reichlich Abwechslung. Ein Kettenkarussell, eine Hüpfburg, Freiluftschach und verschiedene Bewegungsspiele sowie Bastelaktionen bieten einen bunten Mix.
Zum Tagesausklang haben der SV 06 und der Lehrter SV erneut den schönen Laternenumzug für die Kinder organisiert, der um 18 Uhr im Neuen Zentrum startet und vom Musik- und Fanfarenzug des Lehrter Schützencorps begleitet wird. Der Weg führt zum Vereinsheim des SV 06.
In den Schaufenstern mehrerer Geschäfte wird eine Ausstellung aus Playmobilfiguren aufgebaut. Die Playmobil-Ausstellung kann auch über den Sonntag hinaus bis in die Vorweihnachtszeit hinein bestehen bleiben und ist sicher ein Anziehungspunkt für viele Einkaufsbummler beim Kauf der Weihnachtsgeschenke.
Am verkaufsoffenen Sonntag lohnt sich auch ein Abstecher in die Städtische Galerie. Dort findet zurzeit eine Ausstellung mit dem Titel „Malerei ff.“ statt. Der Eintritt ist frei.