Eine „echte“ Stadiontribüne in der „Wahre Dorff Arena“

Für die AufbauhelferInnen und den Gerüstmeister ein riesen „Puzzlespiel“: So eine Tribüne wie jetzt in der Iltener „Wahre Dorff Arena“ hat bislang noch kein Stadion im Altkreis Burgdorf gesehen. (Foto: Walter Klinger)

Sie bietet 1.100 Sitzplätze für das 96-Spiel am Sonntag gegen Bizertin

SEHNDE/ILTEN. Gelegentlich dienten in praller Sonne sogar die Wassersprenger für den Fußballrasen in der „Wahre Dorff Arena“ zur Abkühlung: In zweitägiger schweißtreibender Arbeit haben Mitarbeiter der Eigenbetriebe des Klinikums Wahrendorff und der Europa weit tätigen Firma TS Tribünenbau die 1.100 Sitzplätze bietende Stadiontribüne errichtet. Beim internationalen Testspiel von Hannover 96 gegen den tunesischen Erstligisten Club Athlétique Bizertin am Sonntag, 22. Mai, ab 11.00 Uhr können sich die BesucherInnen also auf einen Sitzkomfort wie sonst nur im Stadion freuen.
Neben der Sitztribüne (19 Euro, ermäßigt 14 Euro) sind auch noch ausreichend Tickets für die Stehtribüne und die Stehplätze am Spielfeldrand (ab 7 Euro) in den ab 9.30 Uhr geöffneten Kartenhäuschen erhältlich.
Die Sitzschalen in (Vereins-)neutraler blauer Farbe werden auf der einen Stadionseite der Iltener Wahre Dorff Arena eine ganz neue Optik verleihen. Auch die mehr als 250 Gäste aus dem VIP-Bereich erhalten hier einen Sitzplatz – zur komfortablen Übersicht über den Spieltest vor dem Eintritt von Hannover 96 in die Europa League.
Nochmals kann anschließend den Erstliga-Spielern zu ihrer bislang besten Vereinssaison in der Bundesliga gratuliert werden – Partystimmung liegt in der Luft. Damit das morgige Fußball- zu einem richtigen Familienfest wird, sorgt die Wahre Dorff Küche dafür, dass die Küche daheim kalt bleiben kann. Am Nachmittag treten dann die lokalen Ligen zu ihren Spielen an – und natürlich steht die Sitztribüne dann auch noch zur Verfügung.