Ehrung für Michael Clement

Die stellvertretende Regionspräsidentin Petra Rudszuck und Michael Clement vom Verein "Gemeinsam für Immensen". (Foto: Region Hannover / Iris Terzka)

Regionsverwaltung würdigt Ehrenamt

REGION. Ehrenamtliches Engagement für eine lebenswerte Gesellschaft würdigte die Regionsverwaltung in der Veranstaltung „Engagement im Fokus“ in der vorigen Woche.
Die stellvertretende Regionspräsidentin Petra Rudszuck hat insgesamt 30 Personen aus den Umlandkommunen, die sich in ihrer Freizeit in Vereinen oder auch privat für andere einbringen, ihren Dank ausgesprochen. Auch Regionspräsident Hauke Jagau betonte die Bedeutung des Ehrenamts: „Aus eigener Beobachtung kann ich sagen: Ich freue mich, wie viele Menschen bereit sind, sich neben ihrer Erwerbsarbeit gesellschaftlich zu engagieren. Nur mit diesem Einsatz sichern wir gemeinsam ein Stück Lebensqualität in der Region Hannover- sei es im Sport, im Kulturbereich oder bei der Unterstützung von Menschen, die schlicht Hilfe brauchen. Wer sind für andere einsetzt, sollte uns Vorbild sein.“
Geehrt wurde auch Michael Clement, der sich in besonderer Weise für die Entwicklung seines Heimatdorfes Immensen einsetzt. 30 Jahre lang war er aktiv in der Freiwilligen Feuerwehr, ehe er im Jahr 2016 den Verein „Gemeinsam für Immensen“ mitbegründete. Als erster Vorsitzender gelang es ihm, mehr als 100 Mitglieder gewinnen. Der Verein stärkt der Elterninitiative zur Nachmittagsbetreuung der Grundschüler in Immensen den Rücken und schob die Initiative zur Schaffung eines Dorfladens an. Auch den ersten Vorsitz des Beirats des Dorfladens Immensen UG übernahm Michael Clement.