Ehrenamtlicher Geschäftsführer gefunden

Franz Worm wird sich in der Geschäftsführungen des Dorfladens ehrenamtlich betätigen. (Foto: Beirat Dorfladen Immensen)

Dorfladen Immensen soll voran kommen, Architektin stellt Ideen vor

IMMENSEN (r/gg). 30 Teilnehmer kamen zur Dorfladen-Beiratssitzung im Gasthaus Scheuer, Neuigkeiten zum Stand des gemeinsamen Dorfladenprojektes aus erster Hand zu erfahren. Nach einem Blick zurück auf die intensiven Arbeiten der vergangenen Monate seit der Gründungsveranstaltung wurden die nächsten Schritte auf dem gemeinsamen Weg zur Etablierung eines bürgerschaftlich getragenen Dorfladens skizziert.
Im Fokus des Interesses standen aber zwei aktuelle Neuigkeiten: So stellte sich der Arpker Franz Worm nach seiner offiziellen Ernennung durch den Beirat als erster ehrenamtlicher Geschäftsführer der "Dorfladen Immensen UG" vor und beschrieb in einer kurzen aber prägnanten Rede seine Vita, seine Motivation und seine Begeisterung für das Projekt. Er warb gleichzeitig darum, dass sich nun möglichst noch ein bis zwei weitere Freiwillige finden mögen, um die Geschäftsführung zu komplettieren. „Wir freuen uns auf die künftige und intensive Zusammenarbeit mit Franz Worm, der einen tollen ersten Eindruck hinterlassen hat“, sind sich die Beiratsmitglieder einig.
Im Anschluss stellte die ebenfalls aus Arpke stammende Architektin Johanna Klostermann erste gemeinsam mit dem Beirat entwickelte Ideen zur Nutzung des "Volksbank Geländes" vor. In einer für Januar 2019 geplanten Versammlung sollen diese den stillen Gesellschaftern und allen interessierten Immensern vorgestellt werden und gemeinsam in die Diskussion gegangen werden.
Auf der Internetseite www.dorfladen-Immensen.de gibt es weitere Informationen.