EDEKA Irrgang in Arpke wurde modernisiert

Judith und Andreas Irrgang vor der neuen Salatbar und der umgebauten Obst- und Gemüseabteilung.

Umweltfreundliche Kühlung – neue Obst-/Gemüseabteilung mit Salatbar

ARPKE (dno). Seit dem 29. Januar 2020 erstrahlt der EDEKA Irrgang in der Schwüblingser Straße 5a in Arpke, in neuem Glanz. Für zehn Tage blieb der Markt geschlossen, um zeitgemäß umgebaut und modernisiert zu werden.
„Für die Geduld möchten wir uns bei unseren Kunden ganz herzlich bedanken. Ein großer Dank geht auch an unsere Mitarbeiter, die uns tatkräftig bei unserem Umbau unterstützt haben“, lobt Betreiber Andreas Irrgang.
So wurde eine vollständig neue Kälteanlage eingebaut. Das alte Kühlmittel ist verschwunden und die Kühlung wurde komplett auf CO2 umgestellt. „Das ist umweltfreundlich und energiesparend“, erklärt Andreas Irrgang, „Der Markt ist so auf dem neuesten technischen Stand.“ Zudem wurde die Fläche ausgeweitet und der Kunde kann sich nun über eine erweiterte Auswahl an Produkten freuen.
Vergrößert wurde auch die Obst- und Gemüseabteilung, die sich nun auf etwa 80 Quadratmetern präsentiert. Eine frische Salatbar ergänzt das Angebot.
Das Bio-Sortiment wurde erweitert, „das wird von unseren Kunden gut angenommen“, berichtet der Marktbetreiber.
Auch die Regale sowie die gesamten Kassen wurden erneuert.
Bereits 2017 wurde in den EDEKA-Markt investiert. Seinerzeit wurde komplett auf energiesparende LED-Beleuchtung umgerüstet.
In den neuen Umbau wurden etwa 800.000 Euro investiert. „Eine Investition in die Zukunft“, findet Andreas Irrgang, der von Ehefrau und Marktleiterin Judith Irrgang unterstützt wird.