Drei Turmfalken im Gebüsch

Die Tierretter der Röddenser Feuerwehr sorgten für einen schonenden Transport der jungen Turmfalken zur Tierärztlichen Hochenschule. (Foto: Freiweillige Feuerwehr Lehrte)

Feuerwehr-Rettung im Einsatz

SIEVERSHAUSEN (r/gg). Der Aufmerksamkeit von Passanten verdanken drei junge Turmfalken ihr Leben. Sie wurden am Samstag gegen 17 Uhr in einem Gebüsch am Schmiedeweg aufgefunden. Offensichtlich waren sie aus einem Nest in sechs Meter Höhe gefallen. Die alarmierte Fachgruppe Tierrettung der Ortsfeuerwehr Röddensen rückte mit drei Einsatzkräfte an. Die Situation der "notgelandeten Jungvögel" sei zunächst auf tatsächliche Hilfsbedürftigkeit geprüft worden, so der Bericht von Feuerwehr-Sprecher Benjamin Rüger. Da sich die Jungvöge augenscheinlich in einem stark geschwächten Zustand befunden hätten, habe man sich zwecks Versorgung zu einem Transport zur Tierärzlichen Hochschule entschieden. Benjamin Rüger schreibt: "Wir wünschen eine schnelle Genesung und baldigen guten Flug!"