Dr. Rudolf Köhler stellt Heiner Geißlers Querdenker-Buch vor

In der Reihe „Lehrter lesen für Lehrter“ in der Stadtbibliothek

LEHRTE (r/kl). Die Bibliotheksgesellschaft Lehrte setzt ihre Lesereihe „Lehrter lesen für Lehrter“ mit einem sehr interessanten Beitrag fort: Am Dienstag, 12. Oktober, ab 19.30 Uhr stellt Dr. Rudolf Köhler in der Stadt- und Schulbibliothek Lehrte, Burgdorfer Straße 16, sein derzeitiges Lieblingsbuch „Ou Topos“ (griechisch: ortlos) von Heiner Geißler vor und wird Passagen daraus vorlesen.
Heiner Geißler, Jahrgang 1930, ist examinierter Philosoph und promovierter Jurist. 13 Jahre war er Landes- und Bundesminister, 12 Jahre prägte er als Generalsekretär die CDU. Er gehörte dem Deutschen Bundestag 25 Jahre an und war einer der rhetorisch und inhaltlich besten Debattenredner.
Heute arbeitet er als Publizist, gefragter Redner und Autor zahlreicher Veröffentlichungen. Außerdem ist er bekannt als Gleitschirmflieger, Bergsteiger und Kletterer. Der ausgewiesene Querdenker ist derzeit in der Diskussion, weil er im harten Konflikt um das Bahnprojekt „Stuttgart 21“ vermitteln soll. Sein Fan, der CDU-Ratsherr Dr. Rudolf Köhler, hat auf lokaler Ebene mehrfach ebenfalls Querdenker-Qualitäten bewiesen.
Zum Inhalt von Dr, Köhlers derzeitigem Lieblingsbuch: Das Glück auf der Erde zu finden, ist der Wunsch der meisten Menschen. Aber was dem Einzelnen vielleicht gelingt, scheint für die gesamte Menschheit unerreichbar zu sein. Alle Versuche sind gescheitert, auch geschichtlich gesehen. Den immerwährenden Platz an der Sonne kann auch keine Religion, Heilslehre oder Ideologie garantieren.
In seinem faszinierenden Buch – gleichermaßen Essay wie Autobiographie – erweist sich Heiner Geißler als bedeutender Denker im heutigen Deutschland. Gestützt auf grundlegende Einsichten von Philosophie, Theologie und Geschichte, beschreibt er seine Suche und die anderer nach dem Glück.
Zu dem interessanten Abend sind alle Interessierten herzlich willkommen. Der Eintritt ist frei.