Digitales Blueskonzert fällt aus

Lehrte (r/gg). Das für Samstag, 16. Januar, geplante digitale Blueskonzert mit "Kat Baloun's Blues Explosion" hat der Verein "Blues in Lehrte"  abgesagt. Die Begründung bezieht sich auf die derzeit geltenden behördlichen Anordnungen und die drohende Reisebeschränkung. Da die Musiker für das digitale Konzert aus verschiedenen Orten hätten kommen müssen, darunter Berlin, sei die Organisation nicht zu gewährleisten. Der Verein teilt mit:
"Hauptgrund ist jedoch die Entscheidung, sich und andere keinem unnötigen Risiko auszusetzen. Wir haben dazu längere Zeit mit Schlagzeuger Andreas Bock telefoniert, der alle herzlich grüßen lässt und natürlich auch traurig ist, die Entscheidung aber voll mit trägt. Wir haben besprochen, dass wir auf unbestimmte Zeit verschieben, da es im Moment keinen Sinn macht einen neuen Termin bereits festzulegen. Wir schauen mal Ende Januar weiter, wie der Stand der Dinge ist. Die aktuelle Entwicklung der Zahlen lässt ja leider auch keine schnelle Veränderung erwarten."