Die neuen Kirchenvorstände in Lehrte und Sehnde erbitten den Segen für ihr Amt

Spannender Wahlabend: Am Ende der öffentlichen Auszählung gratulierten im Gemeindehaus der Kirchengemeinde Sehnde Pastor Uwe Büttner (li.) und seine Amtskollegin Damaris Frehrking "ihren" für (weitere) sechs Jahre gewählten KirchenvosteherInnen. (Foto: Annika Walter)
 
Kein Blues nach, sondern vor der Wahl: Im Gemeindehaus der im Vorfeld besonders aktiven Kirchengemeinde Ahlten, spielte am Wahlsonntag die "Chill Out Bluesband" aus Hannover auf - mit mehr als 35 Prozent waren die Ahltener Spitzenreiter bei der Wahlbeteiligung im Kirchenkreis Burgdorf. (Foto: Ev.-luth. Kgmde. Ahlten)

In den evangelischen Gottesdiensten auch Dank an die Ausscheidenden

LEHRTE/SEHNDE (r/aw/kl). Diejenigen, die in den nächsten sechs Jahren zusammen mit den GemeindepastorInnen die wichtigen Entscheidungen über das Gemeindeleben in den evangelischen Kirchengemeinden treffen, werden in den Gottesdiensten am Sonntag, 3. Juni, in ihr Amt eingeführt und erbitten Gottes Segen für ihre Amtsführung. Seit der Wahl am 18. März, bei der in Zeiten der allgemeinen Wahlmüdigkeit die Wahlbeteiligung in den Gemeinden des Kirchenkreises Burgdorf nicht nur gehalten, sondern sogar leicht verbessert werden konnte, ist inzwischen zu den gewählten noch eine kleinere Zahl von KirchenvorsteherInnen von den Vorständen in dieses Amt berufen worden, um besonderen Sachverstand oder die Vertretung besonderer Gemeindegruppen zu stärken.
"In fast allen Gemeinden konnte die Wahlbeteiligung geringfügig gesteigert werden, sie liegt im Kirchenkreisdurchschnitt bei 18,58 Prozent nach 18,47 Prozent bei der Wahl vor sechs Jahren," bilanziert der Öffentlichkeitsbeauftragte des Kirchenkreises, Diakon Wolfgang Hornig. Von den 189 (2006: 201) KandidatInnen sind 115 (116) gewählt worden. Von den Gewählten sind 60 Prozent (2006: 58,62 Prozent) Frauen und 40 Prozent (2006: 41,38) Männer. Das Durchschnittsalter beträgt 48 (2006: 49) Jahre. Wie bereits bei der Wahl 2006 sind fünf KandidatInnen zwischen 18 und 24 Jahren gewählt worden. Insgesamt wählten laut Wählerliste 8.959 (2006: 9.247) Personen von 48.217 (2006: 50.053) möglichen.
Mit Kandidatencafés und anderen Aktionen hatten die Gemeinden im Vorfeld um Wähler geworben. Beim Spitzenreiter, der Martinsgemeinde in Ahlten, ließ das breite Lächeln gar nicht mehr nach, als Pastor Henning Runne am Wahlabend die Nachricht weitergeben konnte: Die Wahlbeteiligung in Ahlten konnte von 27
auf 35,1 Prozent gesteigert werden. „Das ist ein toller Erfolg. Die Mühen und Anstrengungen der letzten Wochen haben sich gelohnt“, ließ der Pastor verlauten. Die Martins-Kirchengemeinde liegt damit weit über dem Durchschnitt des Kirchenkreises und in diesem an der Spitze.
„Das haben wir einerseits einer breiten Öffentlichkeitsarbeit vor Ort zu verdanken, die die Gemeinde offensichtlich erreicht hat, und andererseits der Vielfalt der Kandidaten und Kandidatinnen, die mit ihrer Persönlichkeit unterschiedliche Wählergruppen angesprochen haben. Dafür können wir nur dankbar sein“, so Runne weiter.
„Nicht zuletzt entspricht das Ergebnis aber auch dem Anspruch unserer Gemeindearbeit, dicht bei den Menschen zu sein, viele Orte der Begegnung zu schaffen, auch ungewöhnliche Wege zu gehen und das Leben der Ortsgemeinde zu stärken. Das ist ein großer Vertrauensvorschuss, der uns in der künftigen Arbeit stärken wird“, freut sich der Theologe.
In Zeiten der demografischen und gesellschaftlichen Veränderungen stehen die Kirchenvorsteher vor vielen wichtigen Entscheidungen, wie zuletzt die Aufgabe des Bonhoeffer-Gemeindehauses in Sehnde oder der Einbau eines Gemeinderaumes in die St. Ulrich-Kirche in Haimar (der am Sonntag, 10. Juni, ab 14.00 Uhr von Landessuperintendentin Dr. Ingrid Spieckermann eingeweiht wird) zeigten.
Dieser Aufgabe stellen sich, neben der Sorge um Kindergärten, Gemeindearbeit und Verkündigung, in Lehrte und Sehnde folgende KirchenvorsteherInnen, die am Sonntag in ihr Amt eingeführt werden:
Martins-Kirchengemeinde Ahlten: Ute Engelke, Andreas Hoins, Heike Jolitz, Ursula Prüße, Yvonne Scharnofske, Hubert Seifert, Ursula Ziegenmeier. Berufene Mitglieder: Stefanie Konopka, Michael Arndt.
Kirchengemeinde "Zum Heiligen Kreuz" Arpke: Bettina Carmincke, Gerhard Giere, Maike Niebergall, Hinrich Renken, Ines Schwierzke. Berufene Mitglieder: Christian von Zitzewitz, Roswitha Weis.
Kirchengemeinde Hämelerwald: Otto Brandes, Detlef Koht, Jürgen Nickel, Margarethe Rissmann, Richard Scharlemann, Adelheid Umbach, Silke Walzel. Berufene Mitglieder: Karin Koschinski, Karin Böttcher, Ernst-Karl Reitzig.
St. Ulrich-Kirchengemeinde Haimar: Iris Bennwig, Inge Busch, Doris Fischer, Annegret Gutsche. Berufenes Mitglied: Friedrich Wilke-Rampenthal.
Kirchengemeinde Ilten, Höver, Bilm: Bärbel Buck, Dörte Capewell, Stefan Germis, Ortrud Holaschke, Ina Jäntsch, Cornelia Peters, Wolfgang Rosenthal. Berufene Mitglieder: Sabine Wiebe, Sievert Herms, Melanie Mahnke.
Kirchengemeinde Immensen: Henning Bleckwenn, Irmgard Bleckwenn, Kerstin Klein, Gudrun Lembke, Christa Potratz. Berufenes Mitglied: Fritz-Dieter Honemann.
Markus-Kirchengemeinde Lehrte: Karl-Heinz Achtmann, Peter Andrejewski, Christian Bödecker, Heide Denecke, Harald Freystein, Anja Kratzsch-Pries, Katrin Telschow-Don, Maike Waldstein. Berufene Mitglieder: Harry Fritsch, Sören Hoppe.
Matthäus-Kirchengemeinde Lehrte: Birgit Baars, Elvira Fuhlroth, Dorothea Jahns, Willi Lange, Petra Lubetzky, Ron Alexander Spier, Dr. Rolf Tatchen. Berufene Mitglieder: Wilhelm Busch, Olaf Meier, Klaus Wulf.
Kirchengemeinde Rethmar: Ludwig Block-Gruppe, Christoph Digwa, Ursula Löwensen, Eckhard Müßigbrodt, Ute Thomas. Berufenes Mitglied: Elke Wilk.
Kirchengemeinde Sehnde: Heinrich Bartels, Heidrun Golenia, Reinhard Grosskopf, Georg Hoffrichter, Martina Steiner, Carmen Theobald, Achim Warneke. Berufene Mitglieder: Heinz Hellberg, Michael Mietz.
St. Martins-Kirchengemeinde Sievershausen: Otto Dempwolff, Petra Drescher, Hannelore Häselbarth, Reinhard Kühn, Berufene Mitglieder: Dr. Henning Menzel, Tom-Christian Uhland.
St. Petri-Kirchengemeinde Steinwedel: Stefan Bartels, Christoph Benecke, Martina Göbel, Dörthe Lahmann, Ralph Scheferling, Frauke Weiß, Antonia Windrich. Berufene Mitglieder: Armin Albat, Dietrich Richter, Björn Rohloff.