Die Bilder von Carola Duis strotzen vor Lebensfreude

Wegen ihres Hobbys ist ihr sogar schon einmal die Pflegestufe aberkannt worden. Der SoVD klagte für sie und gewann. Die Uetzer Künstlerin Carola Duis dankt dies auf ihre Weise - indem sie bis Mitte Juni die Besucher im SoVD-Beratungszentrum Burgdorf mit ihren Bildern voller Lebensfreude erfreut. (Foto: SoVD KV Burgdorf)

Behinderte Uetzer Künstlerin stellt im SoVD-Büro aus

ALTKREIS/BURGDORF (r/kl). Der Sozialverband Deutschland (SoVD) in Burgdorf stellt Bilder der Künstlerin Carola Duis aus. Unter dem Titel „Sehnsucht in blaue Weiten“ sind im SoVD-Beratungszentrum in der Gartenstraße 36 die Bilder aus Acryl, Öl und Pastell zu sehen. Diese zeigen Meereslandschaften, schönen Frauen und Tiere. „Die Bilder machen unser Beratungszentrum bunt und begeistern unsere Mitglieder“, erzählt Britta Weizenegger, die das Beratungszentrum leitet.
Die Künstlerin leidet durch die Erkrankung an Kinderlähmung unter einer Lähmung der Beine sowie des rechten Armes und der Schulter. Trotz Schmerzen und starker Bewegungseinschränkungen ließ sie sich nicht unterkriegen und entdeckte schon früh ihre Begeisterung für die Kunst und Malerei.
Sie malt mit einer extra zum Ausgleich ihrer Einschränkungen entwickelten Technik. Britta Weizenegger betont: „Man merkt richtig, wie viel Carola Duis in ihren Bildern erzählt. Trotz ihrer persönlichen Einschränkungen strotzt jedes Bild vor Lebensfreude – egal, ob sie gesunde Körper malt oder sich mit ihrer Behinderung in den Bildern auseinandersetzt.“
Carola Duis aus Uetze suchte 2012 den SoVD auf, nachdem ihre Pflegestufe aufgrund eines Berichts in der Zeitung über ihre Bilder abgesenkt wurde. Der SoVD Burgdorf reichte daraufhin für sie Klage beim Sozialgericht ein und gewann den Fall.

Die Ausstellung ist noch bis Mitte Juni im SoVD-Beratungszentrum zu sehen. „Sie bildet einen schönen Abschluss, bevor unser Beratungszentrum zum 1. August in die neuen Räumlichkeiten in der Wilhelmstraße umzieht“, so Britta Weizenegger.