Die Besten des Schützen-Corps auf den Scheiben zum Lehrter Fest

Die Preisträger auf den Preisscheiben des Lehrter Schützen-Corps zum Schützen- und Volksfest 2013. (Foto: Walter Klinger)

Björn-Elmar Pitzschel König mit einem sagenhaften Teiler

LEHRTE (r/kl). Mit einem sagenhaften 47,3 Teiler (eine von drei Zehnen Kleinkaliber-Freihand auf der Königsscheibe), hat sich Björn-Elmar Pitzschel den Königstitel des Lehrter Schützen-Corps geholt. Der 48-jährige gehört seit 2005 dem Schützen-Corps an. Der Schwerpunkt seiner Aktivitäten im Schützen-Corps liegt im Bogenschießen und im Pistolenschießen.
Die Ergebnisse auf den Königs- und Preisscheiben des Corps im Einzelnen:

Damenschießsportabteilung:
Schützenkönigin 2013 wurde Jutta Werner mit 32,0 Teiler.
Seit 1977 ist Jutta Werner Mitglied im Schützen-Corps und beteiligt sich aktiv an den Veranstaltungen und Schießwettbewerben der Damenabteilung. 2003 bis 2004 war sie stellvertretende Schießsportleiterin und anschließend von 2005 bis 2010 erste Schießsportleiterin des Schützen-Corps.
Bereits im Jahr 2004 war Jutta Werner einmal Schützenkönigin; ihr damaliges Königsjahr ergänzte sie dann gleich noch um einen weiteren Erfolg, denn sie wurde 2004 auch Stadtkönigin.
Die Nächstplatzierten auf der Königinnenscheibe sind 2. Frauke Bartels (104,4 Teiler) und 3. Melanie Stadler (173,5 Teiler).
Auf den übrigen Preisscheiben waren folgende Schützinnen am erfolgreichsten:
Kleinkaliber: 1. Reinhild Kuhlmann (101,7 Teiler); 2. Anke Wegner (30 Ring); 3. Helga Sundmacher (107,2 Teiler).
Den von Gustav und Inge Wiese gestifteten Kleinkaliber-Pokal erhält in diesem Jahr Elke Müller.
Luftgewehr Auflage: 1. Angelika Claus (15,8 Teiler); 2. Anke Wegner (50 Ring); 3. Reinhild Kuhlmann (18,3 Teiler).
Luftgewehr Freihand: 1. Yvonne Mandel (24,2 Teiler); 2. Frauke Bartels (49 Ring); 3. Ulrike Brendes (41,5 Teiler).
Luftpistole Auflage: 1. Angelika Claus (85,5 Teiler); 2. Anja Fünder (44 Ring); 3. Elke Müller (288,7 Teiler).
Luftpistole Freihand: 1. Ulrike Brendes (68,1 Teiler); 2. Frauke Bartels (47 Ring); 3. Doris Hoffmann (261,0 Teiler).

Jungschützenabteilung:
Jungschützenkönigin 2013 ist Anna-Lena Röpke. Die 20ährige Auszubildende ist seit 2009 Mitglied im Schützen-Corps. Bereits 2010 errang sie den Titel der Jungschützenkönigin. Ann-Lena Röpke ist sehr musikalisch und aktiv im Musik- und Fanfarenzug, in dem sie die Klarinette spielt.
Auf den übrigen Scheiben waren folgende Jungschützinnen und Jungschützen erfolgreich:
Königsscheibe: Königin: Anna-Lena Röpke (46 Ring); 1. Dominic Jux (44 Ring), 2. Niklas Thiele (44 Ring), 3. Julia Barkus (41 Ring).
Kinderbeste: 1. Chantal Pistor (40 Ring), 2. Monique Pistor (39 Ring), 3. Lana Rüdiger (31 Ring).
Vereinsmeister Kleinkaliber: 1. Anna-Lena Röpke (32 Ring), 2. Nico Köhn (19 Ring), 3. Julian Rölz (19 Ring).
Luftgewehr-Auflage: 1. Dominic Jux (49 Ring); 2. Marvin-Moe Jux (30,3 Teiler). Luftpistole: 1. Marvin-Moe Jux (35 Ring).
Lichtpunktgewehr-Auflage: 1. Monique Pistor (45 Ring); 2. Sebastian Barkus (98 Teiler); 3. Lana Rüdiger (41 Ring); 4. Chantal Pistor (148,9 Teiler).

Schützenschießsportabteilung:
Königsscheibe: König: Björn-Elmar Pitzschel (47,3 Teiler); 1. Preisträger: Björn Kuhlmann (47 Ring), 2. Christopher Reinholz (619,5 Teiler); 3. Kai Kuhlmann (44 Ring).
Kleinkaliber-Auflage: 1. Karl-Heinz Wiecker (60 Ring); 2. Kai Kuhlmann (183,2 Teiler); 3. Frank Walter (59 Ring).
Kleinkaliber-Freihand: 1. Florian Reetz (53 Ring); 2. Tobias Kaufmann (574,1 Teiler);
3. René Schranz (44 Ring).
Sportscheibe: 1. Björn Kuhlmann (45 Ring); 2. Gerd Kracke (151,2 Teiler); 3. Hermann Buchholz (41 Ring).
Wanderpreis: 1. Florian Reetz (47 Ring); 2. Erwin Krüger (46 Ring); 3. Karl-Heinz Wiecker (45 Ring).

Sportpistolenschützen:
Preisschießen: 1. Joachim Peterson (271 Ring), 2. Björn-Elmar Pitzschel (262 Ring), 3. Tobias Kaufmann (259 Ring), 4. Tobias Manthei (248 Ring), 5. Reiner Kensy (243 Ring).

Seniorenabteilung:
Seit 1998 beteiligt sich auch die Seniorenabteilung mit einem eigenen Schießwettbewerb am Schützenfest. Die Ehrenkette der Seniorenabteilung wird in der Disziplin Luftgewehr-Auflage ausgeschossen wird. Hierbei heißt es, den besten Teiler zu erzielen.
Die Ehrenkette der Seniorenabteilung errang in diesem Jahr Marianne Buchholz mit 30,7 Teiler gefolgt von 2. Rüdiger Kuhlmann (53,1 Teiler); 3. Inge Meseke (57,4 Teiler); 4. Hermann Buchholz (86,5 Teiler); 5. Jürgen Borm (92,3 Teiler).
Da bei den zahlreichen Aktivitäten der Seniorenabteilung auch stets viele Gäste anwesend sind, schießen sie, sofern sie nicht dem Schützen-Corps angehören, einen Gästepokal aus. In diesem Jahr siegte hier mit einem 104,1 Teiler Sigrid Michelmann.

Bogensportabteilung:
Die Bogenschützinnen und Bogenschützen ermitteln ihre Besten durch einen Pokalwettbewerb zum Schützenfest:
Damenklasse I: 1. Annegret Kensy (775 Ring), 2. Andrea Möhlmann (577 Ring).
Damenklasse II: 1. Sabine Rölz (837 Ring).
Schützenklasse: 1. Sascha Andrejewski (958 Ring), 2. Sebastian Wilke (899 Ring), 3. Josef Lentini (807 Ring).
Seniorenklasse: 1. Werner Bartels (794 Ring).
Blankbogenklasse: 1. Silke Hauptmann (506 Ring).
Schülerklasse A: 1. Tibor Leu (700 Ring), 2. Lukas Rölz (505 Ring).
Schülerklasse B: 1. Niklas Wittbold (333 Ring), 2. Michele Lentini (280 Ring), 3. Annabelle Ohle (229 Ring).
Anfängerklasse: 1. Kristina Schmidt (655 Ring), 2. Nadine Spilker (624 Ring), 3. Anja Tessen (401 Ring).
Compoundklasse: 1. Björn-Elmar Pitzschel (998 Ring), 2. Reiner Kensy (962 Ring), 3. Jürgen Grethe (958 Ring).
Pokal der Musikzüge: Sebastian Wilke.
Marietta-Grasmeyer-Erinnerungs-Pokal: Andrea Möhlmann.

Musikwesen:
Zur Pflege des Schießsportes innerhalb der beiden Musikzüge des Schützen-Corps treten die Mitglieder der beiden Musikzüge im Schützen-Corps seit 1995 in einen schießsportlichen Wettkampf um ihren Vereinsmeister an. Seit 2010 wird der musikalische Vereinsmeister mit einer von Helmut Brendes gestifteten Kette ausgezeichnet.
Der Vereinsmeistertitel wird mit dem Luftgewehr stehend aufgelegt ausgeschossen. In Würdigung des 60jährigen Bestehens des Musik- und Fanfarenzuges wurde in die Ausschreibung des schießsportlichen Musikerwettbewerbs in diesem Jahr aufgenommen, dass man mit seinem Schießergebnis einem 60-Teiler möglichst nahe kommen soll. Bei gleicher Differenz zum 60-er Teiler ist das bessere Ringergebnis ausschlaggebend. Und tatsächlich, das fast Unmögliche trat ein; die beiden Erstplatzierten erreichten beide einen 56,9 Teiler und lagen somit um 3,1 Teiler vom ausgegebenen Zielpunkt entfernt; die treffsicherste Schützin siegte schließlich aufgrund ihres besseren Ringergebnisses.
Hier die Platzierungen des diesjährigen Wettbewerbes:
1. Anna-Lena Röpke (Musik- und Fanfarenzug, 56,9 Teiler, 3,1 Diff., 97 Ring); 2. Niklas Thiele (Spielmannszug, 56,9 Teiler, 3,1 Diff., 83 Ring); 3. Jörg Barkus (Musik- und Fanfarenzug, 64,2 Teiler, 4,2 Diff.); 4. Klaus Dölwes Spielmannszug (48,7 Teiler, 11,3 Diff.), 5. Sebastian Peter (Musik- und Fanfarenzug, 72,5 Teiler, 12,5 Diff.).