DGB-Diskussion mit Sozialverbänden zur Auswirkung des „Sparpaketes“ auf die Städte und Gemeinden

Wann? 25.10.2010 18:00 Uhr

Wo? Pfarrheim St. Bernward-Kirche, Feldstraße 10, 31275 Lehrte DEauf Karte anzeigen
Lehrte: Pfarrheim St. Bernward-Kirche | LEHRTE. Unter dem Motto „Von der Sozialhilfe zur Verwaltung des Elends? - Auswirkungen des Sparpaketes auf die Städte und Gemeinden“ laden der Deutsche Gewerkschaftsbund (DGB) und die Vereinte Dienstleistungsgewerkschaft (ver.di) mit Lehrter Sozialverbänden, wie dem Sozialverband Deutschland (SoVD), der Arbeiterwohlfahrt (AWO) dem Deutschen Kinderschutzbund (DKSB), dem Ausländerarbeitskreis und dem Caritasverband, am Montag, 25. Oktober, ab 18.00 Uhr zu einer Diskussionsrunde in das Pfarrheim der katholischen St. Bernward-Gemeinde in der Feldstraße 10 in Lehrte ein.
Angesichts der dramatischen Finanzsituation vieler Städte, Landkreise und Gemeinden fordern niedersächsische Kommunen und Gewerkschaften eine ausreichende und planbare Einnahmestruktur für die Kommunen, um die Handlungskraft und Gestaltungsfähigkeit wieder herzustellen und auszubauen.
Der örtliche DGB Vorsitzende, Reinhard Nold sagt: „Aufgrund der mangelnden Finanzierung der kommunalen Aufgaben werden Schwimmbäder, Büchereien, Verwaltungsaußenstellen geschlossen. Straßen und Gebäude verfallen oder werden, wie in Lehrte bereits angedacht, verkauft.“
Um den Menschen und Bürgerinnen und Bürgern in Lehrte die massiven Folgen des von der Bundesregierung verabschiedeten Sparprogramms vor Augen zu führen, hat der DGB Lehrte die Initiative ergriffen und die Lehrter Sozialverbände für eine gemeinsame Veranstaltung gewinnen können.
Es sollen die voraussichtlichen Auswirkungen des „Sparpaketes“ auf die Armutsentwicklung in den Städten und Gemeinden untersucht werden. Folgende Aspekte stehen hierbei am 25. Oktober im Fokus:
- Kinder-, Jugend- und Altersarmut,
- „freiwillige Leistungen“ der Kommunen,
- besondere Entwicklungen in sozialen Brennpunkten,
- Auswirkungen auf Bildungsbereiche,
- Spezielle Situation der Migrantinnen und Migranten, und
- Sport und Kultur.
Zu der Diskussionsrunde werden Vertreter der Lehrte Sozialverbände sowie Dr. Hans-Jürgen Marcus, Caritasdirektor des Caritasverbandes für die Diözese Hildesheim; Heiger Scholz, Hauptgeschäftsführer des Niedersächsischen Städtetages; Lehrtes Bürgermeisterin Jutta Voß und der Sehnder Bürgermeister Carl Jürgen Lehrke beitragen. Einleitende Worte wird Reinhard Nold vom DGB Lehrte sprechen und die Moderation wird Volker Eggers (Gewerkschaftssekretär der DGB-Region Niedersachsen-Mitte) übernehmen.
Informationsmaterial und Broschüren können Interessierte zum Themenkomplex „Kommunale Finanzen / Sparpaket“ bei der Veranstaltung erhalten oder zur Vorbereitung auf das Thema beim DGB Lehrte per E-Mail an DGB-Lehrte@web.de anfordern. Darüber hinaus können weitere Informationen im Internet unter www.dgb-lehrte.de.ms abgerufen oder heruntergeladen werden.