Der kleinste Ortsteil holt die Lehrter Stadtscheibe

Stadtkönig Hendrik Thiele aus Röddensen zeigt jubelnd seine Scheibentrophäe. Bürgermeisterin Jutta Voß und die Spitzen des Schützencollegiums, Dirk Mahlmann (re.) und Claus Reimann (li.) waren die ersten Gratulanten. (Foto: SC Lehrte/Ulrike Brendes)

Hendrik Thiele aus Röddensen ist neuer Stadtkönig der Schützen

LEHRTE. Ein eigenes Festzelt war in diesem Jahr für den Schützenverein Röddensen nicht mehr zu bezahlen, der sein Volks- und Schützenfest gemeinsam mit Sportverein und Ortsfeuerwehr deshalb in einer Maschinenhalle feierte. Ganz im Sinne der Bürgermeisterin und dem von ihr für die Zukunft propagierten „Stadtschützenfest“ eroberten sich die Röddenser Schützen jetzt aber die Lehrter Festzelte – als zahlenmäßig starke Eskorte für den von ihnen gestellten neuen Stadtkönig Hendrik Thiele (mit einem sehr achtbaren 23,4 Teiler).
Die Röddenser wollten es in diesem Jahr wirklich wissen und schickten mit neun TeilnehmerInnen fast ein Zehntel ihrer Mitglieder zum Städtkönigsschießen, was ihnen auch die Plakette für den dort zahlenmäßig stärksten Zuwachs einbrachte. Unverdient war ihr Sieg in beiden Fällen nicht, denn mit Andreas Neumann (ebenfalls sehr achtbarer 26,8 Teiler) stammt auch der Zweitplatzierte aus Röddensen.
Erst auf dem dritten Platz griff mit Carola Stiegemann von den Bürgerschützen und deutlichem Abstand (116,1 Teiler) ein Mitglied der sonst um den Stadtkönigstitel rivalisierenden Kernstadt-Korporationen ein. Platz vier ging mit 120,0 Teiler an José A. Acevedo Hernandez, dem Schützenkönig aus dem (auch Röddensen) benachbarten Aligse. Dann trug sich mit 131,4 Zeiler Jens Ewald auf Platz fünf in die Siegerliste ein, gefolgt vom Immenser Schützenchef Bernd Götting (151,9 Teiler). Erst auf Platz 7, wo es schon keinen Silberlöffel der Stadt mehr gibt, platzierte sich mit Schießsportleiter Florian Reetz ein Mitglied des Schützen-Corps, das traditionell die meisten Lehrter Stadtkönige stellt.