Das Rote Kreuz Lehrte setzt seine Auslandshilfe fort

Elementarhilfe: Die vor Ort gekauften Lebensmittel werden von DRK-Helfern vor Ort in rumänischen Bergdörfern übergeben. (Foto: DRK Lehrte)

Seit 20 Jahren Zusammenarbeit mit dem Rumänischen Roten Kreuz

LEHRTE (r/kl). Auch in diesem Jahr wird der Lehrter Ortsverein vom Roten Kreuz seine Hilfe für bedürftige Menschen im rumänischen Distrikt Salaj fortsetzen. Die Rotkreuz-Helfer sind unter Leitung von Achim Rüter "zwischen den Jahren" für eine gute Woche nach Rumänien gestartet.
"Wir haben diesen Termin gewählt, da unsere Auslandshilfe vor 20 Jahren auch nach Weihnachten begann und wir so das kleine Jubiläum entsprechend begehen möchten", sagt Rüter, der zugleich Pressesprecher des Roten Kreuzes in Lehrte ist.
In den letzten Jahren hat sich die Situation in Rumänien insgesamt durchaus positiv entwickelt, aber auch dort gibt es Menschen die auf Hilfe von anderen angewiesen sind. Mit den Partnern vom Rumänischen Roten Kreuz in Salaj wird sichergestellt, dass die bedürftigen Menschen das ganze Jahr einen Ansprechpartner vor Ort haben.
Bisher wird primär Elementarhilfe geleistet, Grundnahrungsmittel wie Mehl, Öl, Zucker, Reis gehören zum Standardprogramm. Darüber hinaus nehmen die Rotkreuzler auch Hilfsmittel wie Rollstühle, Gehhilfen und Rollatoren sowie Hygieneartikel für Pflegebedürftige mit. In diesem Jahr haben wir zusätzlich zwei Kisten mit Kuscheltieren und neue Schuhe (gespendet von einem alteingesessenen Lehrter Schuhhaus) dabei, die voraussichtlich in eines der Kinderheime des Distrikt Salaj gebracht werden.
Zur Reduzierung der Transportkosten werden seit Jahren möglichst viele Waren direkt vor Ort ein. Dadurch wird auch die Wirtschaft im Lande gestärkt und das Rumänische Rote Kreuz in seiner schwierigen Aufbauarbeit unterstützt.
Im Sommer dieses Jahres hatte das Rote Kreuz Lehrte bereits eine neue Ära der Zusammenarbeit mit dem Rumänischen Roten Kreuz begonnen. Ein Teil des Jugendrotkreuzes aus Zalau war für eine Woche in Lehrte zu Gast und hat sich über die vielfältigen Aufgaben des DRK informiert.
Ein Ziel des neuerlichen Transportes ist auch über mögliche neue Projekte vor Ort zu sprechen. Im nächsten Jahr wird es bei den Rumänischen Rotkreuz-Partnern eine gravierende Veränderung geben kündigt Rüter an, die langjährige Direktorin Laura Bungeteanu, die auch schon mehrfach in Lehrte zu Gast war, wird nach 25-jähriger Tätigkeit in den Ruhestand gehen. "Wir freuen uns schon die Nachfolgerin Lorena Bercean kennen zu lernen und mit ihr über die weitere Gestaltung der Zusammenarbeit zu diskutieren", sagt Achim Rüter.
Wer die Auslandshilfe des Roten Kreuzes Lehrte unterstützen möchte kann gerne eine Spende auf das Konto Nr. 7011 289 400 bei der Volksbank Lehrte, BLZ 251 933 31 überweisen.

Bildnachweis
Alisa Agrijan vom RRK schminkt Kinder beim 130 Jubiläum der DRK Bereitschaft Lehrte

Elementarhilfe, im Bergdorf bekommt eine Familie ein Lebensmittelpaket
Florin Pausan vom RRK zeigt professionelle Erste Hilfe
Übergabe im Bergdorf, die Hilfsgüter werden vom Rumänischen Roten Kreuz übergeben
Verladen der Hilfsgüter, nach dem Einkauf vor Ort wird verladen