Das „Mandela Team“ in Lehrte braucht noch Sportkleidung

Bundesweit einmalig ist das Kreisklassen-Fußballteam des SV Röddensen nur aus Asylbewerbern. Doch es fehlt noch an Fußballschuhen und Sportkleidung - wer kann helfen? (Foto: SV Röddensen/Dirk Ewert)

Bundesweit einmalig: Fußball-Punktspielteam aus Asylbewerbern

RÖDDENSEN (r/kl). Der TUS Röddensen hat im Frühjahr 2014 das Projekt „Fußball für Flüchtlinge und Asylbewerber in Lehrte“ auf die Beine gestellt. Das Team (Mandela Team) mit Menschen aus ganz unterschiedlichen Ländern nimmt ab dem Sommer 2014 nun am regulären Spielbetrieb in der untersten Spielklasse teil. Ein einzigartiges Projekt in ganz Norddeutschland.
Die Asylbewerber sind meist unter sich, kommen kaum mit anderen Leuten in Kontakt und leben in ihrem Heim meist wie in einem Käfig ohne soziale Bindung nach außen. Das Fußball spielen hilft ihnen ein wenig, diesen grauen Alltag zu vergessen.
Inzwischen ist das "Mandela-Team" ein wahres Erfolgsprojekt. Mehr als 25 Akteure aus aller Herren Länder gehören zum Kader der Mannschaft. Sie alle flüchteten vor Krieg oder Gewalt und lernen nun, dass Deutsche wie der Verein TUS Röddensen sie, auch über den Einsatz der Behörden hinaus, unterstützen.
Die Flüchtlinge werden integriert, kommen mit anderen Menschen in Kontakt und lernen nebenbei unsere Trainingssprache Deutsch.
Problematisch ist natürlich, dass die Asylbewerber keine vernünftige Sportausrüstung besitzen. „Wir benötigen dringend Sportbekleidung, Turnschuhe und Fußballschuhe für die Männer. Ich hoffe, dass uns die Lehrter Bürgerinnen und Bürger weiterhelfen. Das würde uns und das Mandela Team sehr freuen,“ sagt Betreuer Dirk Ewert.
Die Utensilien können am Sonntag den 8. Februar in der Turnhalle beim Hallenfußballturnier des TUS Röddensen in Immensen, Am Fleith, von 10.00 bis 18.00 Uhr oder aber in der Soccer Arena Sehnde, Peiner Straße 35, während der Öffnungszeiten abgeben werden.
Wer generell helfen oder spenden möchte, setzt sich bitte direkt mit Dirk Ewert, Telefon (0151) 155 44 779, in Verbindung.