Das "Frühlingserwachen" Lehrte spielte sich nur in den Sortimenten und drinnen ab . . .

Die Besucher/innen mussten sich zum verkaufsoffenen Sonntag "Frühlingserwachen" warm anziehen, bewiesen ihre Vorfreude auf die warme Jahreszeit aber beim Stöbern in den Sortimenten (hier bei Beckmann Henschel, wo zusätzlich ein Osterrabatt für gute Laune sorgte). (Foto: Dana Noll)

Ein Beitrag von Dana Noll - Die Einzelhändler aber sind mit dem ersten verkaufsoffenen Sonntag 2015 in Lehrte vollauf zufrieden

LEHRTE (dno). Strahlender Sonnenschein und angenehme Temperaturen – so hätten sich die Einkaufsbummler ihren ersten verkaufsoffenen Sonntag in diesem Jahr gewünscht. Doch leider machte der Frühling am 15. März eine Pause und hielt sich nicht an sein Versprechen, in Lehrte vorbei zu schauen. Im Gegensatz zu den Geschäften, die sehr wohl hielten, was sie im Vorfeld versprachen: Prozente, frühlingshafte Angebote und gute Laune!
Unter dem Motto „Frühlingserwachen“ zeigten sich die 30 geöffneten Ladengeschäfte von ihrer besten Seite. Ob Osterdeko, Mode, Spielzeug, Kosmetik oder Brillen – die Lehrter öffneten Herz und Portemonnaie. „Sicher hätten es ein paar Besucher mehr sein können, dennoch sind wir zufrieden“, so eine Modeberaterin bei "best labels". Aber auch die Geschäfte außerhalb der drei Zentren wie "Baufuchs"-Treude, OBI, SB Lagerverkauf und "Schaaf kalkuliert" ließen sich den verkaufsoffenen Sonntag nicht entgehen.
Eingehüllt in Anorak und Schal kamen mittags die ersten Besucher nur zögerlich in die Innenstadt. Vielleicht konnten sie sich auch nur nicht vom Kurt- Hirschfeld- Forum trennen, dass bereits ab zwei Stunden früher geöffnet hatte. Denn hier war es nicht nur wärmer und gemütlicher, sondern es gab auch eine ganze Menge zu bestaunen, zu gucken und natürlich zu kaufen. Allerlei Österliches und Dekoratives für Haus und Garten wurde geboten.
Bei Kaffee und selbstgebackenem Kuchen konnte ganz entspannt eine kleine Pause eingelegt werden, bevor es wieder zum shoppen und bummeln ins "Neue Zentrum", in die Burgdorfer Straße oder in das EKZ „Zuckerfabrík“ ging.
Besuchermagnet war die Band „Ball ´n Chain“ aus Peine, die am Nachmittag beim Modeanbieter "best labels" für gute Stimmung sorgte. Einen blumigen Frühlingsgruß gab es bei jedem Einkauf auch noch dazu. Bei kleinen Snacks und einem Gläschen Sekt konnte man (frau!) in Ruhe Musik und die neue Frühlingsmode genießen.
Wer bei dem Sonntagsausflug mit der ganzen Familie unterwegs war, kam an einem Besuch bei Spielwaren Beckmann Henschel nicht vorbei. Hier lockten Prozente, neue Spielideen und das ein oder andere Geschenk für Ostern.
Beim Drogeriemarkt dm herrschte nicht nur Andrang an den Kassen, sondern auch bei der angebotenen Make- up- Beratung. Hier zauberten Roswitha Ruhkopf-Cezanne und Silke Magdanz-Schulz den Kundinnen ein trendiges und natürliches Make up und sorgten damit bei den Damen für gute Frühlingslaune trotz der ungemütlichen Temperaturen.
Und obwohl die Außen- Tische im "Schäfer's Café Neues Zentrum" diesmal unbesetzt blieben, gab es drinnen in der Kaffeezeit kaum ein freies Plätzchen. Der „Erdbeertraum“ stimmte schon ein wenig auf die kommende Saison ein.
Bis zum Einbruch der Dämmerung flanierten die Sonntagsbummler vorbei an frühlingshaft dekorierten Schaufenstern hinein in die Geschäfte und Cafés und genossen den zusätzlichen Shoppingtag in Lehrte.