Comeback von Ekkehard Bock-Wegener in der Kernstadt-SPD Lehrte

Bürgermeister Klaus Sidortschuk (li.) hat den Vorsitz der Kernstadt-SPD wieder an Ekkehard Bock-Wegener (Mi.) zurück gegeben. Die stellvertretenden Vorsitzenden Maren Thomschke (2.v.l.), Hans-Jürgen Licht (2.v.r.) und Jürgen Wünsche (re.) amtieren weiter. (Foto: SPD Le-Mitte)

der Vorgänger von Klaus Sidortschuk ist auch dessen Nachfolger

LEHRTE (r/kl). Nach dem Ausscheiden fast der kompletten bisherigen Fraktionsmehrheit, welche die bereits vereinbarte Bürgerbefragung zur Ansiedlung des OBI-Baumarktes verhindert hatte, ist die Neustrukturierung der SPD jetzt abgeschlossen: Der aus Protest gegen den Wortbruch der SPD-Fraktion aus Rat und Vorsitz ausgeschiedene Ekkehard Bock-Wegener ist jetzt wieder zum Vorsitzenden der SPD-Abteilung Lehrte-Mitte gewählt worden.
Sein Vorgänger Klaus Sidortschuk hatte nach seiner Wahl zum Bürgermeister Lehrtes – gemäß seinem Anspruch, überparteilich zu agieren – sein Amt als Vorsitzender der Kernstadt-SPD zur Verfügung gestellt.
Die Sozialdemokraten wählten am Freitag mit großer Mehrheit (30 von 32 Anwesenden) Ekkehard Bock-Wegener zu seinem Nachfolger. Der 49jährige hatte die Funktion des Vorsitzenden der SPD-Lehrte-Kernstadt bereits acht Jahre lang als Vorgänger von Klaus Sidortschuk inne.
Die drei stellvertretenden Vorsitzenden Maren Thomscke, Hans-Jürgen Licht und Jürgen Wünsche bleiben aber ebenso im Amt wie der übrige Abteilungsvorstand. Im Frühjahr 2012 erfolgt die turnusgemäß die Neuwahl des gesamten Vorstands.
Neben der Neuwahl des Vorsitzenden standen die Nachbereitung der Kommunalwahlen und ein Ausblick auf die anstehenden kommunalpolitischen Herausforderungen durch Bürgermeister Klaus Sidortschuk im Mittelpunkt der Versammlung.
Die Kernstadt-SPD ist jetzt mit acht Mitgliedern in der SPD-Ratsfraktion vertreten. Das wurde als zufriedenstellendes Ergebnis und als Verpflichtung bewertet, jetzt engangiert an die Umsetzung des Wahlprogramms zu gehen. Ein erstes starkes Signal zur Verbesserung der Bürgerbeteiligung sei die Initiative von Rot-Grün im Rat für eine Einwohnerversammlung zum Thema „Parkhaus“.