„Choir under Fire“ singt am Sonntag (28. 9.) in St. Petri Steinwedel

Starke Stimmen und eindrucksvoller Choreografie: In usikalischer Vielfalt präsentiert der "Choir under fire" Pop und Jazz, sowie Swing, Musical- und Filmmelodien. (Foto: Choir under fire)
Lehrte: St. Petri-Kirche Steinwedel |

Große musikalische Vielfalt im Chorkonzert

STEINWEDEL (r/kl). Unter dem Motto „Feel Good“ tritt der Langenhagener "Choir under Fire" am Sonntag, 28. September, ab 19.00 Uhr in der St. Petri-Kirche auf und möchte zum ersten Mal das Publikum in Steinwedel und Umgebung mit seiner musikalischen Vielfalt begeistern.
Die rund 40 Sänger und Sängerinnen präsentieren mit starken Stimme und eindrucksvoller Choreografie Pop und Jazz, sowie Swing, Musical- und Filmmelodien. Auf dem Programm stehen unter anderen Stücke wie „Take five“ von Dave Brubeck, „Over the rainbow“ aus dem Film „Der Zauberer von Oz“ aus dem Jahr 1938, wieder bekannt geworden durch die hawaianische Fassung von Israel Kamakawiwo´ole, „Viva la vida“ von der Gruppe "Coldplay" oder „Happy“ von Pharrell Williams.
Der "Choir under Fire" wurde 1997 gegründet und tritt seitdem mehrmals jährlich als Konzertchor in Stadt und Region Hannover auf. Seit Jahresbeginn hat der Dirigent und Liedermacher Martin Schulte die musikalische Leitung übernommen. Der "Choir under Fire" wird außerdem von dem Pianisten Markus Horn begleitet, der als Jazzpianist, Komponist, Musikpädagoge und Lehrbeauftragter für Jazzklavier an der Musikhochschule Hannover tätig ist.
Der Eintritt ist frei, am Ausgang wird eine Kollekte gesammelt. Weitere Informationen zum Chor finden Interessierte auch im Internet unter www.choir-under-fire.de.