CDU Lehrte belohnt erfolgreiche Arbeit des Stadtverbandsvorstandes mit beeindruckendem Wahlergebnis

Der neue Vorstand des CDU-Stadtverbandes Lehrte, um seinen Vorsitzenden Dr. Hans-Joachim Deneke-Jöhrens (Mitte) gruppiert. (Foto: CDU Lehrte)

Vorsitzender Dr. Deneke-Jöhrens mit 98 Prozent der Mitgliederstimmen im Amt bestätigt

LEHRTE (r/kl). Sehr harmonisch verlief die Mitgliederversammlung des CDU-Stadtverbandes Lehrte. Deneke-Jöhrens zog eine positive Bilanz für die CDU Lehrte in den vergangenen zwei ereignisreichen Jahren mit vier Wahlkämpfen: Im Landtagswahlkampf brachte die CDU mit Deneke-Jöhrens ihren Direktkandidaten durch, im Bundestagswahlkampf lag die CDU bei den Zweit-Stimmen erstmals
in ihrer Geschichte vor der SPD, bei der Europa-Wahl wurde das Ergebnis gesteigert und auch bei der Regionspräsidentenwahl lag der gemeinsame Kandidat von SPD und Grünen nur knapp vorn.
„Diese Ergebnisse bestätigen die gute Arbeit der CDU vor Ort in Lehrte und den Ortsteilen“, sagte der Vorsitzende der Regionsfraktion, Bernward Schlossarek. „Die CDU ist momentan die stärkste politische Kraft in Lehrte.“
Deneke-Jöhrens zeigte sich sehr zufrieden mit der hervorragenden Außendarstellung seiner Partei mit den Hoffesten, Themenabenden, Exkursionen, dem CDU-Ball und der Teilnahme an der Verbrauchermesse:
„Mit der Stammzellentypisierung und dem Thema Organspende haben wir uns von rein kommunalpolitischen Themen gelöst und uns als bürgernahe Partei dargestellt. Das ist sehr gut bei der Bevölkerung angekommen.“
Besonders stolz zeigte sich der Vorsitzende über die erfolgreiche Nachwuchswerbung: gleich 13 neue Mitglieder fanden den Weg zur Lehrter CDU. „Die gute Arbeit von unserem Junge Union-Vorsitzenden Hendrik Thiele aus Röddensen und seinem Vorstands-Team trägt endlich Früchte. Im Regionsvergleich stehen wir damit innerhalb der CDU sehr gut da. Natürlich trägt auch die Rolle
Schlossareks als Fraktionschef sehr zur besseren Wahrnehmung und Durchsetzung der Interessen bei".
Der Vorsitzende würdigte insbesondere die Arbeit des gesamten Vorstands als Team. „Die CDU tritt geschlossen auf, die Aktivitäten der einzelnen Verbände werden gemeinsam von allen unterstützt.“
Die Mitglieder schlossen sich dieser Bewertung des Vorsitzenden an und plädierten einmütig auf Wiederwahl des bisherigen Vorstandes. Als Stellvertreter fungieren Karen Elfers, Heike Koehler und Wilhelm Busch, Björn Rust verwaltet die Finanzen und Marion Forstmeier arbeitet als Schriftführerin. Bärbel Ahlers und Sören Giere schieden auf eigenen Wunsch als Beisitzer aus.
Dafür wurden Marcel Haak und Lars Kamrath gewählt. Alle anderen Beisitzer bleiben im Amt. In Rekordzeit konnte der routinierte Wahlleiter Bernward Schlossarek die Wahlen durchführen. Wie versprochen, endete die Versammlung rechtzeitig vor dem Eröffnungsspiel der Fußball-WM.