Carl Jürgen Lehrke verlässt Aufsichtsrat

Volker Böckmann (rechts), Vorstand der Energiegenossenschaft Lehrte-Sehnde eG, bedankt sich bei Carl Jürgen Lehrke (links), scheidender stellvertretender Aufsichtsratsvorsitzender, für die langjährige gute Zusammenarbeit. (Foto: Volksbank eG)

Generalversammlung der Energiegenossenschaft

Lehrte-Sehnde (r/gg). Die Energiegenossenschaft Lehrte-Sehnde eG wurde 2010 auf Initiative der Stadt Lehrte, der Volksbank eG und der Stadtwerke Lehrte GmbH gegründet. Bereits seit zehn Jahren engagiert sie sich für nachhaltige und dezentrale Stromgewinnung und setzt auf erneuerbare Energien in der Region Lehrte-Sehnde. Erstmalig wurde die jährliche Generalversammlung in schriftlicher Form durchgeführt. 616 Mitglieder der Genossenschaft wurden schriftlich über die Geschäftszahlen 2019 informiert. Es wurden die geplanten Satzungsänderungen vorgestellt. Die Mitglieder hatten zwischen Versand des ersten Schreibens Anfang November bis zum Versand des zweiten Schreibens Anfang Dezember Anträge und Fragen an den Vorstand zu stellen. Diese Fragen und Antworten haben dann alle Mitglieder mit den Wahlunterlagen erhalten. Ihre Abstimmung zu den Beschlüssen und zur Wahl des Aufsichtsrats konnten sie bis zum 18. Dezember 2020 einreichen. Anschließend erfolgte die Stimmauszählung unter der Leitung des stellvertretenden Aufsichtsratsvorsitzenden, Carl Jürgen Lehrke, sowie die schriftliche Bekanntgabe des Wahlergebnisses. Alle abzustimmenden Punkte wurden positiv beschieden.
Die Genossenschaft kann auf ein erfolgreiches Geschäftsjahr 2019 zurückblicken. Im Jahr 2019 hat sie einen Bilanzgewinn in Höhe von 252.459 Euro erwirtschaftet. Ihren Mitgliedern schüttet sie eine Dividende in Höhe von drei Prozent aus. Zum Ende des Geschäftsjahres 2019 hatte die Genossenschaft 599 Mitglieder, 40 mehr als zum 31.12.2018. Diese Entwicklung zeigt, dass die Lehrter und Sehnder auch weiterhin interessiert an der Arbeit der Energiegenossenschaft sind. Für die Zukunft sind bereits einige neue Projekte in Planung. „Wir möchten uns zukünftig noch breiter aufstellen und neben Photovoltaikanalagen auch andere Anlagen zur Erzeugung und Speicherung erneuerbarer Energien betreiben. Als nächstes Projekt werden die Dächer der Masch-Höfe in Sehnde mit PV-Anlagen bestückt“, so Vorstandsmitglied Volker Böckmann.
Der neue Aufsichtsrat besteht aus den wiedergewählten Mitgliedern Christian Bödecker und Thomas Gustke, den neu gewählten Mitgliedern Frank Prüße, Bürgermeister der Stadt Lehrte, und Olaf Kruse, Bürgermeister der Stadt Sehnde, sowie Frank Wersebe und Anne Bönisch. Als neue Vorsitzende wählte der Aufsichtsrat Frank Prüße und Olaf Kruse zu seinem Stellvertreter. Bereits in der Sitzung Ende November wurde der bisherige stellvertretende Vorsitzende Carl Jürgen Lehrke aus dem Aufsichtsrat verabschiedet. Die Vorstandmitglieder Volker Böckmann und Björn Sommerburg bedanken sich für seine langjährige ehrenamtliche Tätigkeit in der Genossenschaft.