Bundestagsabgeordneter Miersch und THW Lehrte im Ziel einig - Freiwillig helfen!

Begleitet vom stellvertretenden Lehrter Verwaltungschef Uwe Bee (2.v.re.) trafen die Vertreter des THW Lehrte und ihr Ortsbeauftragter Andreas Flörke (3.v.re.) beim THW-Tag in Berlin auch zu einem Gespräch mit dem Bundestagsabgeordneten Dr. Matthias Miersch zusammen. (Foto: THW)

Auch Lehrter aber werben in Berlin für notwendige Ausstattung

LEHRTE/BERLIN (r/kl). Werkfrische wie altgediente Einsatzwagen säumten den Weg, blaue Uniformen, soweit das Auge reichte, und rustikale Verpflegung für die zahlreichen Anwesenden: Das Technische Hilfswerk (THW), darunter auch Führungskräfte und Helfer/innen aus Lehrte, war zu Gast in Berlin.
Auf Einladung der THW-Bundesvereinigung, der Bundesanstalt Technisches Hilfswerk, der THW-Jugend und der THW-Stiftung nahm auch der Bundestagsabgeordnete Dr. Matthias Miersch (SPD) an dieser Veranstaltung „MdB und THW – Freiwillig helfen“ teil.
Auf der Freifläche vor dem Paul-Löbe-Haus in Berlin traf er mit Vertretern des THW Lehrte auf alte Bekannte aus seinem Wahlkreis. Während am Stand eifrig diskutiert und gemeinsame Fotos gemacht wurden, gab eine kleine Ausstellung im Foyer des Hauses spannende Einblicke in die Geschichte des THW und in das generationenübergreifende Leben in der Organisation.
Den Abschluss der Begegnung bildete ein ausführliches Gespräch zwischen Matthias Miersch und dem THW Lehrte über die derzeitigen Herausforderungen des Hilfswerks, wie Engpässe in der Ausstattung sowie mögliche Auslandseinsätze in von Ebola betroffenen Gebieten.