Brutale Körperverletzung

Rassistisches Motiv, Polizei ermittelt

Lehrte (r/gg). Beim Einsteigen in eine S-Bahn der Linie S3 am Hauptbahnhof Hannover haben Täter am Freitag voriger Woche gegen 19.35 Uhr einen dunkelhäutigen Mann wegen seiner Hautfarbe mehrfach beleidigt. Nach seiner Ankunft in Lehrte griffen vermutlich dieselben Personen den 25-Jährigen an und verletzten ihn durch Schläge und Tritte leicht.
Nach bisherigen Erkenntnissen der Polizeidirektion Hannover soll es folgenden Tatablauf gegeben haben: Das spätere Opfer bestieg die S-Bahn in Richtung Hildesheim. Bereits im Eingangsbereich der von ihm genutzten Tür hielt sich eine vier-köpfige Personengruppe auf, die ihm zunächst keinen Platz machte. Nachdem der 25-Jährige die Gruppe hinter sich ließ, beleidigte ihn einer der drei anwesenden Männer mit den Worten "Scheiß Schwarzer!". Nachdem der Beleidigte sich umdrehte, um sie zur Rede zu stellen, sagte ein anderer aus der Gruppe heraus: "Verpiss dich, du Nigger!" Die einzige Frau aus der Gruppe versuchte, die verbale Auseinandersetzung zu unterbinden. Um eine Eskalation zu vermeiden, entfernte sich der Dunkelhäutige von der Gruppe und setzte sich abseits hin. In Lehrte stieg der 25-jährige Mann an einer anderen Tür aus und entfernte sich zu Fuß vom Bahnhof. Währenddessen hörte er Musik über seine Kopfhörer. Noch auf der angrenzenden Poststraße - kurz hinter dem Postgebäude - erhielt er überraschend einen starken Schlag von hinten in den Nacken, sodass er zu Boden ging. Mindestens drei verschiedene Personen traten dann mehrfach gegen seinen Körper, wobei sie ihn mehrfach beleidigten. Sie entfernten sich im Anschluss in eine unbekannte Richtung. Der Verletzte erstattete noch am Abend Strafanzeige beim Polizeikommissariat Lehrte.
Der Angegriffene geht davon aus, dass es sich bei seinen Peinigern um die Männer aus dem Zug handelt. Die drei Männer sollen etwa 1,90 Meter groß sein mit einer kräftigen bis dicken Statur. Alle trugen dunkle Kleidung sowie Mützen und je eine dunkle Mund- und Nasenbedeckung aus Stoff. Ihr Alter wird geschätzt auf 30 bis 40 Jahre. Die Frau in der Gruppe trug ebenfalls dunkle Kleidung und Mund- und Nasenbedeckung.
Das Polizeikommissariat Lehrte leitete Ermittlungen wegen Volksverhetzung sowie wegen einer gefährlichen Körperverletzung gegen die gesuchten Männer ein. Die Kriminalpolizei Hannover sucht nun Zeugen zu beiden Vorfällen. Wer kann Hinweise zur Identität der gesuchten Personen geben und zur Aufklärung der Sachverhalte geben? Zeugen werden gebeten, sich an den Kriminaldauerdienst Hannover unter der Telefonnummer 0511 109 55 55 zu melden.