„Brummerbühne“ Sievershausen nimmt mit Komödie Schnorrer aufs Korn

Proben bereits seit Monaten für ihre aktuelle Komödie, die sie erstmals am 29. Oktober in den neugestalteten Räumen des Hotels Fricke präsentieren: Die Laienschauspieler der „Brummerbühne“ Sievershausen. (Foto: Brummerbühne)

„Tourneeplan“ der Laienspieltruppe um Schwüblingsen und Destedt erweitert

LEHRTE/SIEVERSHAUSEN (r/kl). Die „Brummerbühne“ Sievershausen freut sich auf die Premiere ihres Dreiakters von Heidi Mager „Alles wegen Onkel Fred“ in den komplett neu gestalteten Räumlichkeiten im Gasthaus und Hotel Fricke.
„Alles wegen Onkel Fred“ ist ein Bühnenstück, das von dem ungleichen
Geschwisterpaar Regina (Maren Kühn) und Hugo Wächter (Stefan Kaiser)
handelt.
Hugo – der Schnorrer und Schlamper – lebt bei seiner Schwester Regina auf deren Kosten. Seinen beiden „Flammen“ – die auch noch im gleichen Haus wohnen – erzählt er aber genau das Gegenteil. Sonja und Stefanie umsorgen Hugo liebevoll und fühlen sich schon so gut wie verlobt.
Hugo hat alle Hände voll zu tun, damit seine Lügengeschichten nicht auffliegen und die beiden Freundinnen Sonja (Bianka Hoppenworth) und Stefanie (Tanja Müller) sich nicht begegnen.
Nach der Rückkehr aus dem Urlaub, findet Regina inmitten einer chaotisch
zugerichteten Wohnung ein ihr unbekanntes Gefäß mit aschigen Inhalt, welchen sie kurzerhand in den Müll kippt. Darüber ist der Bruder Hugo mehr als entsetzt.
Doch dann taucht auch noch ein Bekannter von Hugo, der zerstreute Wissenschaftler Dr. Waldemar Kinkel (Uwe Anders), auf und bringt sowohl bei Regina als auch bei Hugo ungewollt einiges durcheinander.
Eine Komödie für Leute von heute mit etwas Herz, mit etwas Schmerz und nach Meinung der „Brummerbühne“ genau die richtige Aufmunterung für die dunkle Jahreszeit.
Premierenvorstellung ist am Samstag, 29. Oktober, ab 19.30 Uhr im Gasthaus und Hotel Fricke, John-F.-Kennedy-Straße in Sievershausen. Eine weitere Vorstellung folgt hier tags darauf am Sonntag, 30. Oktober, ab 16.00 Uhr.
Dann gehen die Sievershäuser Laienschauspieler auf Tournee durch fünf Orte: Erstmals ist am Sonntag, 5. November, ab 19.30 Uhr auch der Treffpunkt „Tritonus“in Schwüblingsen, Beerbuschstraße 7, Aufführungsort. Schon fast eine feste Tradition ist dann das Gastspiel der „Brummerbühne“ am Sonntag, 13. November, ab 15.00 Uhr im Dorfgemeinschaftshaus Köthenwald.
Weitere treue Fans will sich die „Brummerbühne“ auch mit ihrem erstmaligen Gastspiel am Samstag, 19. November, ab 16.00 Uhr im Landgasthof Krökel in Destedt erobern.
Natürlich bleiben auch die beiden Nachbarorte im „Tourneeplan“: Am Samstag, 26. November, ab 19.30 Uhr und am Sonntag, 27. November, ab 16.00 Uhr ist „Alles wegen Onkel Fred“ im Landgasthaus „Scheuers Hof“ in Immensen zu sehen. Die drei Aufführungen der Komödie im Forum des Schulzentrums Lehrte-Ost in Hämelerwald, Riedweg, am Freitag, 6. Januar, und Samstag, 7. Januar, jeweils ab 19.30 Uhr, sowie am Sonntag, 8. Januar, ab 16.00 Uhr beschließen dann die Spielzeit 2011/12 der „Brummerbühne“.
Der Vorverkauf der Karten zum Preis von jeweils sechs Euro erfolgt in der Bäckerei und Konditorei Balkenholl Sievershausen und ihrer Filiale im „Lindenhof“ Hämelerwald. Restkarten bis zum Erreichen der genehmigten Platzanzahl
pro Veranstaltung gibt es an der Abendkasse.