„Brot für die Welt“-Aktion während der Fußball-WM

Fußballverrückt: Gabriel, ein „Himmelstürmer von Cerro Cora“, eines der Projekte, für welche die Aktion "Brot für die Welt" jetzt um tätige Mithilfe bittet. (Foto: Brot für die Welt)

Kirchenkreis ruft alle (Fußball-)Gruppen zur Teilnahme auf

ALTKREIS BURGDORF (r/kl). Anlässlich der Fußball-Weltmeisterschaft 2014 startet Brot für die Welt die Aktion 32+X. Ein handelsüblicher Fußball besteht heutzutage aus 32 Teilen. Alle Teile sind notwendig, sonst kann das Spiel nicht beginnen.
Brot für die Welt ruft daher Konfirmandengruppen, Fußballvereine, Schulklassen und andere Gruppen in Burgdorf, Lehrte, Sehnde und Uetze auf, mit einer eigenen Aktion für Kinder- und Jugendprojekte Spenden zu sammeln.
Zusammenkommen sollen bei jeder Aktion für jedes Teil eines Fußballes ein Euro und dann noch ein paar Euro dazu. Möglich sind Aktionen wie Spendenläufe, Basare, kleine Sportturniere oder andere Ideen, die die Kinder und Jugendlichen entwickeln. „Jede Gruppe, die ihre Aktion mit Fotos oder ähnlichem dokumentiert und dabei 32 Euro+x sammelt, erhält von der Zentrale Brot für die Welt in Berlin einen fair hergestellten Fußball“, so der Brot für die Welt Beauftragte des Kirchenkreises, Marcus Dohm. Weitere Informationen über die Aktion erhalten Interessent(inn)en unter Telefon (0151) 18 35 59 89 oder marcus.dohm@evlka.de.
Die Abgabe der Gelder und der Dokumentationen ist über die Superintendentur des Kirchenkreises Burgdorf, Spittaplatz 3, möglich. Die Aktion läuft im Kirchenkreis Burgdorf bis zum Endspiel am 13. Juli. Der Erlös geht in Kinder- und Jugendprojekte von Brot für die Welt, wie zum Beispiel das Projekt „Himmelstürmer von Cerro Corá“.

Bildunterschrift:
Fußballverrückter Gabriel aus dem Projekt „Himmelstürmer von Cerro Cora“
(c) Brot für die Welt

Projektinfo:
http://www.brot-fuer-die-welt.de/?id=825