Brand im Schornstein

Feuerwehr sichert den Spitzboden

Sievershausen-Arpke (r/gg). Die Ortsfeuerwehren wurden am Sonntagabend gegen 17.30 Uhr zu einem Schornsteinbrand in einem Haus in Sievershausen alarmiert. Aufgrund der Lagemeldung wurde auch die Drehleiter aus Hämelerwald angefordert. Vor Ort bestätigte sich die Lage. Aufgrund einer Verrauchung im Bereich des Spitzbodens wurde ein Trupp unter Atemschutz in das Gebäude geschickt. Da der eigentliche Brand im Kamin vor dem Eintreffen der Einsatzkräfte bereits gelöscht war, wurde der Bereich des Schornsteins mittels Wärmebildkamera kontrolliert und das Haus durch den Einsatz eines Drucklüfters belüftet. Der hinzu gerufene Schornsteinfeger übernahm im Anschluss die Reinigung des Schornsteins, so dass die Einsatzstelle wieder an die Eigentümer übergeben werden konnte. Gegen 19 Uhr war der Einsatz für die Feuerwehr beendet - so der Bericht von Feuerwehr-Sprecher Christian Janssen. Im Einsatz waren die Feuerwehren Sievershausen, Arpke und Hämelerwald sowie die Polizei und der Rettungsdienst.