Botschaft verkündet

Kreuz am Martinshaus in Ahlten. (Foto: Privat)

Martinsgemeinde bleibt aktiv

Ahlten (r/gg). Rückblick auf die alternativen Angebote, die von den Gläubigen in der Martinsgemeinde an Karfreitag und Ostern genutzt wurden, gibt Pastor Henning Runne in seiner Zusammenfassung: "Karfreitag überraschte das große Kreuz vor dem Martinshaus die Besucher. Der Blick geht hindurch zur Kirche. Ein wunderbarer Blick, der die Martinskirche in einem besonderen Licht erscheinen lässt. Das Kreuz, zwei Meter hoch und mit einem Drahtgeflecht versehen, hatte Platz für viele kleine aufgerollte Zettel, beschriftet mit Sorgen und Nöten, die in den Draht gesteckt wurden. Ängste entsorgen - eine Andacht in der Tüte und ein Licht mitnehmen - das spendete Trost am Karfreitag. Am Ostersamstag standen die vom Kindergottesdienst-Team liebevoll gefüllten Tüten mit einem Kindergottesdienst für Ostern und vielen kleinen Aktionen bereit. Auch Ostern gab es einen Gottesdienst zum Mitnehmen. Vor Ort wurden ausgeschnittene Papierblüten beschriftet und zusammen mit grünen Zweigen ans Kreuz gehängt, als Zeichen für das Leben. Ein Umschlag mit einem Gottesdienst für daheim, ein Hoffnungsband und eine Papierblüte konnten mitgenommen werden. Leider gab es keine Präsenzgottesdienste, aber gelungene Aktionen, die vielen Menschen die Osterbotschaft näher gebracht haben."