Blues und Groove Rock

Schöne Gitarrensongs, Balladen, Blues und Groove Rock-Titel mit guten Texten über die vielfältigen Dinge des Lebens von Ingvay und seiner bestens eingespielten Band erwarten die Besucher des Blues Specials am 15. Februar im Anderen Kino. (Foto: Robby Ballhause)

"Ingvay & Band" im Anderen Kino

LEHRTE (sv). Songwriter-Blues, Americana und knackiger Groove-Rock erwartet die Besucher des dritten Blues-Specials, zu dem der Verein Blues in Lehrte und des Andere Kino gemeinsam für Samstag, 15. Februar, in den Kinosaal einladen. JJ Cale ist das große Vorbild und der Auslöser für den jungen Ingvay, zur Gitarre zu greifen und sich von seinem Onkel, einem Blues-Gitarristen, die ersten Riffs zeigen zu lassen. Nach vielen musikalischen Lehr- und Wanderjahren auch als Ton-Techniker sind seine internationalen Erfahrungen auch in die Songs eingeflossen, die er mit Groovy Fingerstyle-Guitar und einer warmen, angenehmen Stimme intoniert. Zu viert tritt die Band an mit Ingvay sowie Matthias „Maze“ Meusel am Schlagzeug, Ulrich Rode an der Gitarre und Bassmann Christian Flohr. Deren Musik und dynamische Live-Performance bewegen sich dabei entspannt zwischen klassischen Singer Songwriter-Styles, Funky Blues und Acoustic Groove Roc - ein bisschen im Stil von Dire Straits, Eric Clapton und JJ Cale. Schöne Gitarrensongs, Balladen, Blues und Groove Rock-Titel gehen einher mit guten Texten über die vielfältigen Dinge des Lebens.
Zahlreiche Vereine und Organisationen klagen über Nachwuchsmangel. Auch die seinerzeit noch in Ausbildung, Studium oder als Berufsanfänger tätigen Mitglieder des Freundeskreises Bluesfestival, der 1984 das erste „Bluesfestival am Rodelberch“ aus der Taufe hob, bewegen sich mittlerweile stark aufs Rentenalter zu – immerhin steht am 5. September das 37. Lehrte Bluesfestival an. Doch hier scheint der Generationenwechsel erfolgreich eingeleitet zu sein: Die „Young Generation“ des Vereins Blues in Lehrte organisiert erstmals ein Konzert mit Musikern eigener Wahl. „Die meisten von uns waren schon dabei, als wir noch mit Bobbycars den Rodelberch unsicher gemacht haben. Mittlerweile sind wir aber alle aus dem Süßigkeiten-Stand herausgewachsen, können über den Tresen gucken und wollen uns in der Planung einbringen“, heißt es in dem Flyer zum Ingvay-Konzert. Einlass im Kinosaal ist ab 19.30 Uhr. Karten gibt es im Vorverkauf im Anderen Kino und in der Bücherstube Veenhuis für 12 Euro, an der Abendkasse kostet der Eintritt 15 Euro.