Bis morgen Abstimmung für Sport-„Initiative des Monats“ Lehrte

Für das Final-Sportfestival Ende August konnte Lehrtes Bürgermeisterin Mitte des Monats in Hannover bereits einen Scheck über 35.000 Euro entgegen nehmen. Auch die Initiative „Sitztanz“ kann jetzt gewinnen – wenn sie im Internet unterstützt wird. (Foto: Stadt Lehrte)

Sitztanz im Evangelischen Altersheim führt noch die Rangliste an

LEHRTE (r/kl). Im Wettbewerb „Mission Olympic“ um den Titel als Deutschlands aktivste Sport-Stadt punktet Lehrte weiter. Mitte des Monats konnte die Lehrter Bürgermeisterin Jutta Voß im CongressCentrum Hannover den Scheck über 35.000 Euro für die Ausrichtung eines dreitägigen Sportfestivals am letzten Augustwochenende in Lehrte entgegen nehmen. Die Zahl und Breite der dort präsentierten örtlichen Sportinitiativen entscheiden über den mit 75.000 Euro für den Breitensport dotierten Sieg. Indes ist die Initiative des Evangelischen Alters- und Pflegeheimes Lehrte als „Initiative des Monats“ Januar 2011 nominiert – noch heute und morgen kann sie im Internet zum Sieg gegen neun Mitbewerber „geklickt“ werden.
Die BewohnerInnen im Evangelischen Alters- und Pflegeheim treffen sich einmal pro Woche zum Sitztanz. Die hoch betagten Seniorinnen und Senioren im Alter zwischen 80 und 95 Jahren bewegen sich im Sitzen zu bekannter Musik, wie dem Schneewalzer.
Unter ehrenamtlicher Anleitung werden leichte Übungen für die Arme, Beine und Hände durchgeführt. Um den Trainingseffekt noch zu steigern, setzt die Gruppe auch gerne Hilfsmittel wie Tücher, Bänder oder Rundhölzer ein. Ziel der Initiative ist es, auch Menschen im hohen Alter mit körperlichen, gesundheitlichen und geistigen Beeinträchtigungen für mehr Bewegung zu begeistern und den Spaß an gemeinsamer Aktivität zu vermitteln.
„Zur Zeit belegen wir den 1. Platz in der Rangfolge der im Januar nominierten Initiativen aus zehn Städten. Gerne soll dieser Platz auch verteidigt werden und so wäre es schön, wenn noch mehr LehrterInnen unter www.mission-olympic.de mit abstimmen würden,“ hofft Udo Gallowski vom Evangelischen Alters- und Pflegeheim.
Die Initiative mit den meisten Stimmen hat es geschafft und erhält von Coca Cola, mit dem Deutschen Olympischen Sportbund Initiator von „Mission Olympic“, ein Preisgeld in Höhe von 500 Euro. Die zweitplatzierte Initiative wird mit 300 Euro und für den dritten Platz gibt es 200 Euro. Noch bis zum morgigen 30. Januar (Mitternacht) stehen die Kandidaten zur Wahl. Am Montag, 31. Januar, werden die Gewinner bekanntgegeben.
BILDUNTERSCHRIFT:
Für das Final-Sportfestival Ende August konnte Lehrtes Bürgermeisterin Mitte des Monats in Hannover bereits einen Scheck über 35.000 Euro entgegen nehmen. Auch der Initiative „Sitztanz“ im Evangelischen Alters- und Pflegeheim winkt eine finanzielle Förderung – wenn sie heute und morgen ihre Führung als „Initiative des Monats“ bei der Internet-Abstimmung auf www.mission-olympic.de verteidigen kann. Foto: Stadt Lehrte