"Bis halb fünf morgens gefeiert"

Ole Biemann (von links), Friedrich Amme, Nils Meyer, Andi Meyer, Marc Krull, Philipp Hattendorf , Laurens Hattendorf und Martin Schwierzke organisiserten den Sockenball im Gasthaus Scheuers Hof und hatten Spaß. (Foto: Privat)

Junge Landwirte organisierten Sockenball

IMMENSEN (gg). Zum Sockenball hatte die Arbeitsgemeinschaft junger Landwirte im Altkreis für vergangenen Samstagabend eingeladen. Schuhe sollten im Gasthaus Scheuers Hof an der Garderobe abgegeben werden. Tanzen nur auf Socken war die Vorgabe und eine Verkleidung reduzierte den ohnehin kleinen Eintrittspreis. Die Ankündigung ließ schon das Party-Potenzial vermuten, und es kam genau so. „Bis halb fünf morgens wurde gefeiert mit rund 300 Leuten und gut die Hälfte war super verkleidet“, so die Nachricht von Philipp Hattendorf. Er war Teil des Teams mit den Berufskollegen Ole Biemann, Friedrich Amme, Nils Meyer, Andi Meyer, Marc Krull, Laurens Hattendorf und Martin Schwierzke, die sich um die Vorbereitung gekümmert hatten. Nur auf Socken zu tanzen, so der Hinweis aus dem Team, habe sich in der Vergangenheit, insbesondere in dieser Jahreszeit, schon bewährt. Nicht jeder kenne das, aber eben viele, die draußen arbeiten. Dann sind nasse Schuhe ganz normal, und die werden sinnvoller Weise an der Garderobe abgestellt – es funktioniert.