Bis 22. Oktober können Sportinitiativen für Lehrte punkten - SV 06 schon als Mission Olympic-„Initiative des Monats“ nominiert

Bei der mobilen Fahrradwerkstatt des SV 06 Lehrte (hier mit Betreuer Erich Schindler, am Lenker) wird die Sicherheitskompetenz der Kinder im Straßenverkehr geschult und die Verkehrssicherheit der Fahrräder überprüft. (Foto: SV 06 Lehrte/Ulf Meldau)
LEHRTE (r/kl). Die Initiative „Fahrradwerkstatt“ des SV 06 Lehrte ist als „Initiative des Monats“ für den bundesweiten Wettbewerb „Mission Olympic“ nominiert worden. Ob die Stadt selbst den Sprung ins Städte-Finale schafft und ein aufwändiges „Festival des Sports“ ausrichten kann sowie 75.000 Euro für Sportprogramme erhält, hängt indes wesentlich davon ab, wie viele sportliche Gruppen, Teams und Organisationen (es zählt auch schon eine Zwei-Mann-Aktion) sich bis zum 22. Oktober unter www.mission-olympic.de oder über die Homepage der Stadt (www.lehrte.de) bei dem Wettbewerb anmelden. Jede gemeldete Sportinitiative kann dabei selbst bis zu 5.000 Euro für ihre Arbeit gewinnen. Mit neun Mitbewerbern konkurriert der SV 06 Lehrte jetzt in der Internet-Abstimmung unter www.mission-olympic.de – erhält seine Fahrradwerkstatt die meisten Stimmen, winken zunächst einmal 500 Euro.
„Mission Olympic“ ist ein Programm von Coca-Cola Deutschland und dem Deutschen Olympischen Sportbund (DOSB), um sportliche Bewegung im Land nachhaltig zu fördern und bürgerschaftliches Engagement für einen aktiven Lebensstil zu unterstützen. Gesucht werden „Deutschlands aktivste Stadt“ und „Deutschlands beste Initiativen für Bewegung und Sport“.
Ab sofort ist die Fahrradwerkstatt des SV 06 Lehrte als „Initiative des Monats“ Oktober neben neun weiteren Kandidaten aus ganz Deutschland nominiert. Besucher der Website www.mission-olympic.de können nun ihre Stimme abgeben und entscheiden, wer Initiative des Monats Oktober wird und 500 Euro für sein Sportprogramm gewinnt. Der zweite Platz erhält 300 Euro und der dritte Platz ein Fördergeld von 200 Euro.
Die Fahrradwerkstatt des SV 06 Lehrte ist ein Baustein gelebter Integrationsbemühungen. Die Sicherheitskompetenz der Kinder im Straßenverkehr wird geschult und die Verkehrssicherheit der Fahrräder überprüft. Die Idee überzeugte die Initiatoren von „Mision Olympic“ und brachte die Fahrradwerkstatt des SV 06 Lehrte auf die Nominierungsliste. Wer als „Initiative des Monats Oktober“ das Rennen macht, kann ab 28. Oktober auf www.mission-olympic.de nachgelesen werden. Als relativ kleiner Verein mit rund 500 Mitgliedern kann der SV 06 indes aber nur auf wenig Abstimmungs-„Klicks“ aus den eigenen Reihen hoffen.
Gibt es aber bundesweite Zustimmung, wird der sportlich-integrative Einsatz nochmals belohnt: Die vier besten Initiativen für Bewegung und Sport haben Chancen auf die Fördersumme von 5.000 Euro und tragen den Titel „Initiative des Jahres“. Gesucht sind engagierte Bürgerinnen und Bürger in vier Kategorien:
1. Initiativen, die neue sportliche Räume schaffen,
2. Menschen, die sich nachhaltig für sportliche Aktivität einsetzen,
3. Projekte zur Förderung von Integration durch Sport und
4. Gruppen, die sich für mehr Sport am Arbeitsplatz engagieren.
„Ein wichtiger Bestandteil von ,Mission Olympic' ist es, Menschen zu unterstützen, die sich privat für mehr Bewegung in ihrem Umfeld engagieren und damit einen aktiven Lebensstil nachhaltig fördern“, sagt Uwe Kleinert von Coca-Cola Deutschland und Jurymitglied von „Mission Olympic“.
Der Initiativenwettbewerb ist Teil des Programms „Mission Olympic“ zur Förderung des Breitensports und eines aktiveren Lebensstils, das die Initiatoren im Mai 2007 gemeinsam ins Leben gerufen haben.
Hierzu Walter Schneeloch, DOSB-Vizepräsident und Jurymitglied: „In Deutschlands Kommunen gibt es sehr viele Sportaktivitäten und fantasiereiche Gruppen, die sich zu Teams zusammenfinden und regelmäßig treffen. Bisher haben sich über 6.900 dieser sportlichen Initiativen bei ,Mission Olympic' beworben. Wir sind sicher, dass uns auch weiterhin eine Vielzahl von kreativen Bewerbungen erwartet.“
Im April 2010 haben Coca-Cola Deutschland und der DOSB zum vierten Mal den Städtewettbewerb „Mission Olympic“ gestartet. Bundesweit wurden Städte gesucht, die ihre Bürgerinnen und Bürger nachhaltig bewegen. Gesucht wird „Deutschlands aktivste Stadt 2011“. 29 Kandidatenstädte, darunter auch Lehrte, wurden von der offiziellen Jury nominiert und stehen in der zweiten Wettbewerbsrunde. Bis zum 22. Oktober haben die Kandidatenstädte Zeit, möglichst viele sportliche Initiativen aus ihrer Stadt zur Teilnahme an „Mission Olympic“ zu motivieren.
Im November entscheidet die Jury, welche fünf Städte im nächsten Jahr jeweils mit einem „Festival des Sports“ das Finale von „Mission Olympic“ ausrichten. Hier entscheidet die Aktivität der Bürgerinnen und Bürger, wer „Deutschlands aktivste Stadt 2011“ wird und 75.000 Euro zur Förderung des Sport- und Bewegungsangebots von Coca-Cola erhält.