Betrüger festgenommen

Polizei bittet um Meldung von Zeugen

LEHRTE (r/gg). Die Polizei hat ein Betrüger-Trio festgenommen, das mutmaßlich am Tag zuvor in Burgdorf Geld erbeutet hat. Am Dienstag, 06.11.2018, haben falsche Polizeibeamte in Burgdorf Geld erbeutet. Zum Tathergang: Gegen 20.15 Uhr hatte die 79-jährige Mieterin eines Mehrfamilienhauses an der Liebermannstraße einen Anruf von zwei angeblichen Polizeibeamten erhalten. Sie tischten der Seniorin die für Trickdiebe typische Geschichte eines Einbruchs in der Nachbarschaft auf sowie in diesem Zusammenhang stehende Festnahmen von drei Rumänen und die Fahndung nach weiteren Tätern. Die Trickdiebe verwickelten die Dame geschickt in ein Gespräch und entlockten ihr Informationen zu ihrer finanziellen Situation. Letztlich brachten sie die 79-Jährige dazu, ihr zu Hause aufbewahrtes Geld, 15.500 Euro, sowie ihren Schmuck zusammenzupacken und vor die Hauseingangstür zu stellen - als vermeintliche Vorsichtsmaßnahme und zur Überprüfung durch die Polizei.
Nachdem die Seniorin nicht wie angekündigt, eine halbe Stunde später ihr Geld und ihre Wertgegenstände zurückerhalten hatte, verständigte sie die Polizei.
Am Folgetag, Mittwochvormittag, gaukelte ein als Handwerker getarnter Trickdieb gegenüber einer 84-Jährigen in einem Haus an der John-F.-Kennedy-Straße in Lehrte-Sievershausen einen Wasserrohrbruch vor und erklärte, die Wasserleitungen überprüfen zu müssen. Der Versuch, sich so Zugang zu den Räumen zu verschaffen war allerdings nicht von Erfolg gekrönt, sodass der Trickdieb und ein im Auto wartender Komplize ohne Beute das Weite suchten.
Die Fahrt endete auf dem Parkplatz am Arpker Friedhof. Hier kontrollierten die alarmierten Polizisten, die bereits nach dem Fahrzeug fahndeten, den mit zwei Männern (40 und 22 Jahre) und einer Frau (37 Jahre) besetzten Transporter. Sie nahmen das Trio fest und anschließend mit zur Wache. Im Rahmen ihrer Durchsuchungen stießen sie auf Diebesgut, das aufgrund bisheriger Ermittlungen aus einem zuvor im Bereich Peine begangenen Trickdiebstahl stammt. Nach den polizeilichen Maßnahmen wurden die Tatverdächtigen nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft Hildesheim entlassen.
Die Polizei sucht insbesondere nach Zeugen, die verdächtige Beobachtungen (Personen, Fahrzeuge im Zusammenhang mit dem Trickdiebstahl in Burgdorf gemacht haben und bittet diese, sich beim Kriminaldauerdienst Hannover unter der Rufnummer 0511 109 55 55 zu melden.