Beteiligung der Anwohner

Sehnde (r/gg). Zum Thema „Fahrradstraße - Breite Straße“ soll es eine Beteiligung der Öffentlichkeit geben, allerdings ist der für Montag, 27. September, geplante Termin abgesagt. Eine Verschiebung auf April 2022 ist vorgesehen. Zum Hintergrund erklärt die Stadtverwaltung: "Zunächst hat das Verwaltungsgericht Hannover im August 2021 erneut eine Entscheidung zu den grundsätzlichen Eigenschaften einer Fahrradstraße gefällt. Um die Rechtssicherheit der Planung für die Breite Straße gewährleisten zu können, ist die gerichtliche Urteilsbegründung zu bewerten. Diese liegt zum momentanen Zeitpunkt noch nicht vor." Darüber hinaus wird die Stadtverwaltung mit einem Budget planen, das aus der Landeskasse zur Aufwertung der Innenstadt bereitgestellt wird. Die hier geplanten Projekte sollen ebenfalls auf die Maßnahmen in der Breiten Straße abgestimmt werden. Da hierzu noch weitergehende Pläne nötig sind, sei auch das Projekt Fahrradstraße zurückzustellen, damit später alles zusammenpasst.