Beratung vor der Jobsuche

Stellvertretend für die Vielzahl der Beratungsstellen empfehlen Freya Markowis (von links), Jessica Kind (Diakonieverband), Eike-Christian Bertram (Bildungsgesellschaft Oskar Kämmer Schule), Jennifer Glandorf, Brigitte Mende (AWO-Frauenberatung) und Silvia Müller, Netzwerk-Koordinatorin in der Stadtverwaltung Lehrte, den Besuch des Jobcenter-Infotags. (Foto: Gabriele Gosewisch)

Infos am 5. Juni im Fachwerkhaus

LEHRTE-SEHNDE (gg). "Eltern starten durch!" lautet der Titel des Informationstages, zu dem das Jobcenter für Mittwoch, 5. Juni, von 9 bis 11.30 Uhr im Stadtpark-Fachwerkhaus an der Manskestraße 12 einlädt. Menschen, die nach einer Familienphase oder langer Arbeitslosigkeit auf der Suche nach einer passenden Erwerbstätigkeit sind, erhalten hier zwar keine Jobangebote, aber Beratung zum Nachholen von Berufsabschlüssen, berufliche Qualifizierung oder Vereinbarkeit von Familie und Beruf. Beratung wollen zudem die Gleichstellungsbeauftragten der Stadt Lehrte und Sehnde bieten. Zudem beraten rund zehn weitere Beratungsstellen, darunter die AWO und die Diakonie. "Das ist unser Netzwerk zur Unterstützung Alleinerziehender", sagt Jennifer Glandorf, Gleichstellungsbeauftragte der Stadt Sehnde. Regelmäßig gebe es große Gesprächsrunden, in denen die Netzwerk-Mitglieder untereinander ihre Erfahrungen austauschen. In Kooperation mit Freya Markowis, Gleichstellungsbeauftragte der Stadt Lehrte, empfiehlt sie den Besuch des Informationstages am 5. Juni, denn der sei offen für alle Interessierten. Das Jobcenter lädt Arbeitssuchende persönlich ein. Kaltgetränke und Kaffee sowie Mitmachaktionen und Spiele für Ihre Kinder stehen bereit. Die Veranstaltung ist kostenlos.