Bedrohung mit Waffe

Polizei bittet um Zeugenhinweise

Lehrte (r/gg). Für eine bedrohliche Situation sorgten am Donnerstagabend um 23.45 Uhr zwei Täter, als sie die Rolltreppe der Bahnhofunterführung Richtung Bahnhofstraße stoppten. Zwei Männer, die unabhängig voneinander auf der Rolltreppe standen, konnten die zwei Verursacher, mit Sturmhauben über den Kopf gezogen, ausmachen. Sie hatten offensichtlich den Not-Aus-Schalter gedrückt, entfernten sich daraufhin. Einer der Männer auf der Rolltreppe, ein 19-Jähriger, folgte den Tätern bis zur Poststraße, um sie zur Rede zustellen.  Einer der Täter, der zu diesem Zeitpunkt immer noch die Sturmhaube trug, zog eine Pistole und richtete diese auf den 19-Jährigen, der daraufhin in Richtung Bahnhofunterführung flüchtete. Der zweite Mann auf der Rolltreppe, ein 39-Jähriger, war dem 19-Jährigen zunächst gefolgt, wurde nachfolgend von einem der Täter angesprochen und durch das Zeigen der Pistole im Hosenbund ebenfalls bedroht. Anschließend flüchteten die Täter Richtung Parkhaus an der Burgdorfer Straße. Sofort eingeleitete Fahndungsmaßnahmen der Polizei verliefen ergebnislos.
Der Zeugenbeschreibung nach sind haben beide Täter eine mittlere Statur, circa 1,75 Meter groß, und sind der Schätzung nach 18 Jahre alt. Die Polizei bittet um Zeugenhinweise: Telefon 05132 82 70.