Beachtliches Interresse am Dorfladen

Projekt soll Schritt für Schritt vorankommen

IMMENSEN (r/gg). 130 Bürger, darunter viele Anteilszeichner der Gründungsveranstaltung, informierten sich aus erster Hand zum bisher Erreichten in der vierten Versammlung des Dorfladen-Projekts.Die nächsten Schritte auf dem Weg zum bürgerschaftlich getragenen Dorfladen und Ideen zur Nutzung des ehemaligen Volksbankgeländes und der vorhandenen Immobilie wurden vorgestellt. Bei gratis Kaffee und dem Verzehr der von vielen Immensern gespendeten Kuchen und Torten kam im Anschluss an die Präsentation des Beirates eine rege Diskussion zu Stande, in deren Verlauf Fragen zur geplanten Finanzierung, dem Wirtschaftsplan und der geplanten Immobilienlösung beantwortet wurden.
Wesentliche Inhalte waren, dass die Finanzierung des Projektes von dem für Ende März erwarteten Förderbescheid und einer entsprechenden Finanzierungszusage einer Bank abhängt. „Die Immobilienlösung als Kombination aus Nachnutzung und Sanierung des vorhandenen Volksbankgebäudes und einem Anbau im rückwärtigen Bereich hilft die Kosten zu drücken, ist nachhaltiger und ermöglicht eine höhere Eigenleistungsquote bei der Umsetzung des Vorhabens“, erläuterte Michael Clement.
Vier Anwesende nutzen den Anlass und zeichneten weitere Dorfladenanteile mit einer Gesamtsumme von 1.250 Euro. Weitere Informationen gibt es auf der Internetseite www.dorfladen-immensen.de. Der Beirat wirbt weiter für den Kauf von Anteilen, um den fremdfinanzierten Anteil und damit die Kreditkosten so gering wie möglich zu halten. Dies sichere langfristig den Erfolg und den robusten Betrieb des Dorfladens - so der Bericht von Jan Lange für den Beirat der Dorfladen Immensen UG.