Basar soll Platz schaffen

Wolfgang Zapf (links) und Armin Albat öffnen am 27. November den Fahrrad-Basar an der Ringstraße 9. (Foto: Privat)

Gespendete Fahrräder werden verkauft

Lehrte (r/gg). Im Jahr 2021 wurden von der Gruppe "Lehrte hilft" mehr als 300 von Bürgern gespendete Fahrräder aufgearbeitet und weitergegeben. Einige sind stehen geblieben und daher soll jetzt Platz geschaffen werden, so die Mitteilung von Gruppen-Sprecher Armin Albat. Für den Abbau von Restposten gibt es am Samstag, 27. November, von 14 bis 17 Uhr einen Basar am DRK-Haus an der Ringstraße 9, wo Interessierte gegen einen Reparaturkostenbeitrag von 20 Euro ein Fahrrad kaufen können.
Derzeit stehen etwa 50 Fahrräder zur Auswahl. Bei den meisten Rädern handelt es sich um klassische Damen- oder Herrenräder mit 26- oder 28-Zoll-Rädern. Die Reifen sind aufgepumpt, Bremse und Beleuchtung funktionieren. Auch Gangschaltung, Klingel und Verstellbarkeit des Sattels wurden auf Schäden geprüft. Damit die Räder besser vor Diebstahl geschützt sind, hat sich Kontaktbeamtin Imke Wolf von der Polizei Lehrte bereit erklärt, mit einem Kollegen direkt vor Ort die Fahrräder zu kodieren.
“Wir wollen mit unserem Projekt vor allem einen Beitrag zur Mobilität geflüchteter Menschen leisten. Aber daneben ist uns wichtig, dass ältere Räder nicht auf dem Schrottplatz landen, sondern renoviert und weiter genutzt werden. So verlängern wir die Lebensdauer der Räder und schonen unsere natürlichen Ressourcen”, so Armin Albat, der auch Mitglied im Stadtrat von Lehrte ist.
Die Arbeit im Fahrradprojekt von “Lehrte hilft” teilen sich Armin Albat und Wolfgang Zapf mit weiteren Ehrenamtlichen auf: Den Transport der Räder hat vor allem Armin Albat übernommen. Reparaturen führt Wolfgang Zapf als ausgewiesener Technikexperte direkt beim Roten Kreuz oder in seiner eigenen Kellerwerkstatt durch. Gemeinsam veranstalten die beiden regelmäßig am Donnerstagnachmittag beim Rotkreuz-Zentrum eine Fahrradsprechstunde: Fahrräder werden instand gesetzt und ausgegeben. Man kann Radfahren üben oder sich zu Zubehör und anderen Fragen rund ums Rad austauschen.
Wer ab dem Frühjahr 2022 Fahrräder spenden oder beim Fahrrad-Projekt helfen möchte, kann sich melden: Telefon 0175 26 49 762 oder E-Mail armin.albat@htp-tel.de.