Badebetrieb beginnt

Zugang nur mit Reservierung

Lehrte (r/gg). Das Freibad am Hohnhorstweg und das Waldbad in Arpke werden am Samstag 5. Juni, um 8 Uhr, geöffnet. Mit Verweis auf die "pandemische Lage" kündigt Erhard Otto, Geschäftsführer der Lehrter Bädergesellschaft mbH einen "eingeschränkten Schwimmbetrieb" an. Die Besucheranzahl in Lehrte ist auf maximal 400 Personen beschränkt, in Arpke dürfen nur 150 Personen in das Bad. Um das Bad zu besuchen ist es notwendig im Vorfeld eine Reservierung vorzunehmen. Die Reservierungen können ab Freitag, 4. Juni, über einen link auf der Internetseite www.lehrter-baeder.de erfolgen. Diese dient auch zur Erhebung der Kontaktdaten. Die Bezahlung erfolgt dann vor Ort an der Kasse.
Die Duschen im Innenbereich, die Umkleiden, die Rutsche und die Sprungbretter dürfen nicht benutzt werden. Das Schwimmen wird, wie im vorigen Sommer, auf Kreisbahnen erfolgen. Dazu werden verschiedene Kreisbahnen eingerichtet um den unterschiedlichen Geschwindigkeiten der Schwimmer gerecht zu werden.
Eine Corona-Nachweispflicht, wie Test, Impfung oder Genesen, besteht nicht. In den Gebäuden besteht die Pflicht eine medizinische Maske zu tragen. Abstands- und Hygieneregeln sind einzuhalten. Jahreskarten werden unter Berücksichtigung der Schließzeiten verlängert, der Erwerb von Saisonkarten wird, wie im vorigen Jahr, nicht möglich sein.
Da weiterhin Gästelimits und Abstandsregularien sowie erhöhte Reinigungsintensitäten notwendig sind, führt dies, wie im letzten Jahr, zu geänderten Öffnungszeiten der Bäder.
Freibad Lehrte: Montag bis Sonntag von 8 bis 12 Uhr und  von 14 bis 18 Uhr; Waldbad Arpke: Montag bis Freitag von 8 bis 10 Uhr und von 14 bis 18 Uhr, sowie Samstag und Sonntag von 8 bis 12 Uhr und von 14 bis 18 Uhr. Die Zeiten nach 18 Uhr stehen den Vereinen zur Verfügung. Diese Öffnungszeiten gelten zunächst für die ersten zwei Wochen des Betriebes.