Bach Magnificat erklingt

Konzert in der Matthäuskirche am 9. Dezember

LEHRTE (r/gg). Am zweiten Adventssonntag, 9. Dezember, erklingt ein Konzert in der Matthäuskirche am Markt. Auf dem Programm stehen Werke von T. Albinoni, J.H. Roman und das Magnificat von J.S. Bach. Das Magnificat mag für viele nach dem Weihnachtsoratorium eine der schönsten Weihnachtsmusiken Johann Sebastian Bachs sein. Die fünfstimmige Vokalbesetzung und die ineinander übergreifenden Sätze sind bei Bach eher selten und machen die einzige Magnificat -Vertonung Bachs gemeinsam mit Chor, Solistenensemble und Orchester mit Pauken, Trompeten und Traversflöten zu etwas Besonderem.
Es musizieren das Magnificat an diesem Abend die Solisten Anne Bretschneider (Sopran, Berlin), Julia-Sophie Kober, (Sopran, München), Claudia Erdmann (Alt, Hannover), Jan Kristof Schliep (Tenor, Niederlande), Sven Erdmann (Bass, Hannover), das Lehrter Kantatenorchester und der Chor der Matthäuskantorei.
Für Liebhaber der Oboenmusik steht ein Oboenkonzert von Albinoni auf dem Programm. Als Solisten wurden Thomas Grosse und Christoph Seifert eingeladen. Die Leitung des Konzertes liegt bei Kantorin Birgit Queißner. Wer die schöne Musik in der Matthäuskirche erleben möchte, kann eine Eintrittskarte in den Lehrter Buchhandlungen und im Kirchenbüro der Matthäuskirchengemeinde erwerben. Das Konzert beginnt um 17 Uhr, Einlass ist wie in den letzten Jahren um 16.30 Uhr.