Auto überschlägt sich auf der A2

Nach dem Überschlag landete der Unfallwagen neben der A2-Fahrbahn. (Foto: Feuerwehr Lehrte)

Junge Frau stirbt am Folgetag an ihren Verletzungen

LEHRTE (r/gg). Am Sonntagabend gegen 22.07 Uhr gab es einen schweren Verkehrsunfall auf der A2.
Eine 29-jährige Autofahrerin befuhr zum Unfallzeitpunkt mit ihrem Opel Astra die A2 zwischen der Anschlussstelle Lehrte-Ost und Hämelerwald, als sie aus bislang ungeklärter Ursache von der Fahrbahn nach rechts abkam. Der PKW überschlug sich und kam dann entgegen der Fahrtrichtung auf dem rechten Grünstreifen zum Stehen. Die Fahrzeugführerin wurde in dem Auto nicht eingeklemmt, erlitt aber dennoch schwere Verletzungen bei dem Unfall.
Die alarmierten Einsatzkräfte der Feuerwehr sicherten die Unfallstelle ab. Die junge Frau wurde vom Rettungsdienst aus dem Auto befreit und zur weiteren Versorgung in ein Krankenhaus gebracht. Sie starb am Montag an den Folgen der Verletzungen.
Während der Unfallaufnahme war der Autobahnabschnitt teilweise voll gesperrt. Gegen 2 Uhr wurde die Strecke vollständig freigegeben. Der entstandene Sachschaden liegt bei 5.000 Euro. Die Ermittlungen zum Unfallhergang dauern an. Zeugen, die Hinweise zum Unfall gegeben können, werden gebeten, sich beim Verkehrsunfalldienst Hannover unter der Telefonnummer 0511 109 18 88 zu melden.
Im Einsatz war die freiwillige Feuerwehr Lehrte mit vier Fahrzeugen und 22 Einsatzkräften - so der Bericht von Feuerwehrsprecher Benjamin Rüger.